Mietvertrag

Der Mietvertrag wird zwischen Mieter und Vermieter geschlossen und regelt die Nutzung der überlassenen Mieteinheit. Diese kann aus Mietwohnung, Stellplätzen, Kellerräumen, etc. bestehen. Im Mitvertrag wird folgendes geregelt:
  • Mietdauer
  • Miethöhe
  • Nebenkostenpauschale
  • Mietgegenstand
  • Kündigungsfristen
  • Mieterhöhungen
  • Haustiere
  • Sondernutzung
  • Untervermietung

Der Mietvertrag wird in Schriftform von Mieter und Vermieter unterschrieben. Bei der Übergabe der Mietwohnung wird ein Übergabeprotokoll angefertigt.

Mitmachen
Mitglieder
über [500.000] Mitglieder
davon online [6]
online [3]
online [3]
Das erwartet Sie

 

Forum  Mietvertrag

Seite 1 von 1
Rotnase
vom 23.10.2015 04:01, 2419 Visits
Diesen Beitrag merken Merken
alle Beiträge
weiterempfehlen empfehlen
Druckansicht drucken

Beitrag Badamarturen verkalkt

Hallo liebe Forumsnutzer,

ich habe mal eine Frage zu folgender Sache.Ich wohne zur Miete in einem Altbau mit viel Kalkwasser,in
meinem Badezimmer ist die Badewannenarmatur verkalkt bzw. durch gekalkt die schon paar Jährchen
mehr auf den Buckel hat und es spritzt Wasser raus aus der Vergabelung oben drauf wo man die
Duschbrause einklemmen kann,man sieht dort das ein Riss von Links nach Rechts entstanden ist und
Verkalkung.

Habe den Vermieter den Mängel telefonisch angezeigt,daraufhin teilte man mir gleich mit das ich die
Badewannenarmaturkosten bei Austausch sehrwahrscheinlich selbst bezahlen muß über die Klausel
Keinreparaturklausel im Mietvertrag wo ein Eigenanteil bis 63,00 Euro drin steht.

Meine Frage ist ob ich die Badewannenarmatur bezahlen muß über die Klausel im Mietvertrag oder ob
diese der Vermieter bezahlen muß,da es sich hier nicht um eine Kleinreparatur handelt sondern um eine
Instandsetzung(Erneuerung) weil in dem Fall eine Reparatur völlig unwirtschaftlich wäre.

Habe diesbezüglich ein Urteil (AG Gießen Aktz. 40 MC 125/08 vom 30.04.08) in dem es auch heißt:

Eine wirksame Kleinreparaturklausel erfasst nur solchen Reparaturbedarf, auf dessen Entstehen der Mieter
Einfluss hat. Das Verkalken von Wasserhähnen erfolgt aber ohne Beeinflussung durch den Mieter.

Würde mich freuen wenn wer noch was zu weiß oder Tips geben kann.

LG
rotnase

 
Antwort verfassen antwort verfassen
 
Antworten sortieren nach Datum   Sortieren nach Datum ASC Sortieren nach Datum DESC
ottojunkers  
vom 23.10.2015 22:55
Antworten Antworten

Das Urteil des AG Gießen

  ist ohne Wert, da es nur in dem Fall dort zutreffend war. Eher sollte man sich an Entscheidungen des BGH halten.
Und da wird man hinter diesem Link fündig werden: http://www.123recht.net/Kleinreparaturklausel-im-Mietvertrag-__a28637.html
 
 
weiterempfehlen  empfehlen
Antwort verfassen antwort verfassen
Druckansicht drucken  
powered by FOOBOO GmbH
Hilfe