Nebenkosten Nebenkostenabrechnung

Die Nebenkostenabrechnung erfolgt jährlich durch den Vermieter bzw. der beauftragten Hausverwaltung. Die Nebenkosten umfassen:
  • Gemeinschaftsstrom
  • Heizkosten
  • Abwasser
  • Müllabfuhr
  • Kaminkehrer
  • Hausmeister
  • Reinigung der Geminschaftsflächen
  • Versicherungen
  • Gebühren

Nebenkostenabrechnungen sind ein häufig ein Streitpunkt, da die Nebenkosten oftmals nicht sauber aufgeschlüsselt sind.

Mitmachen
Mitglieder
über [500.000] Mitglieder
davon online [16]
online [11]
online [5]
Das erwartet Sie

 

Forum  Nebenkosten

Seite 1 von 1
TimoSB
vom 14.11.2015 19:45, 2108 Visits
Diesen Beitrag merken Merken
alle Beiträge
weiterempfehlen empfehlen
Druckansicht drucken

Beitrag Frage Nebenkostenabrechung

Guten Abend,

Ich hätte ein paar Fragen zu meiner Nebenkostenabrechnung.

Kurze Info:
In dem Haus gibt es 10 VE, 5 davon 81qm und 5 61qm groß.

1. Ich habe eine Auflistung aller Kosten des Hauses bekommen.
Da steht z.B. Kaltwasser, Kanalgebühren, Aufzugskosten usw...

Verärgert habe ich gesehen, dass
Kaltwasser,Kanalgebühren,Straßenreinigung,Müllabfuhr,Gartenpflege,Gebäudeversicherung,Haftpflichtversicherun
g,Hausmeister,Grundsteuer,Niederschlagswasser,Winterdienst Ungeziefebekämpfung abhängig von der
Wohnfläche ( bei mir 81qm ) abrechnet werden.

Aufzugskosten und Allgemeinstrom werden nach der Anzahl der VE abgerechnet.


Warum werden manche nach Wohnfläche und manche nach VE abgerechnet?
Es ist doch irrelevant ob meine Wohnung größer ist wenn die Straßenreinigung kommt oder der Gärtner ( nur als
Beispiel ).



2.Bei Warmwasser und Heizung sind Zähleinrichungen in jeder Wohnung montiert, mit denen man feststellt
wieviel pro Wohnung verbraucht wird.
Auf der Abrechnung finde ich jeweils als 70% angegeben Verbrauchskosten und 30% Grundkosten.
Ich selbst verbrauche so gut wie nichts.
Aber wegen dieser Grundkosten schnellt die Abrechnung in die Höhe obwohl ich nicht wirklich was davon habe,
außer 1 Heizung im Treppenhaus die aber bestimmt nicht im Jahr 7000 Euro verbrennt.


Ich bin euch echt dankbar für Hilfe
Danke


Timo
 
Antwort verfassen antwort verfassen
 
Antworten sortieren nach Datum   Sortieren nach Datum ASC Sortieren nach Datum DESC
ottojunkers  
vom 15.11.2015 10:53
Antworten Antworten

Einfache Erklärung

  Zu 1. Diese Berechnung verschiedener Betriebskosten nach der Wohnungsgröße ist per Gesetz (BGB) vorgeben und deshalb nicht zu beanstanden. Genauere Angaben zu den unterschiedlichen Verteiler/Umlagemaßstäben sind im Mietvertrag vereinbart und daher anzuwenden

Zu 2. Die Abrechnung der Heizkosten ist kein Geschachere wie auf einem Basar, sondern vorgegeben durch die Heizkostenverordnung. Man sollte sich als Mieter einer Wohnung schon mit der Betriebs- und Heizkostenverordnung beschäftigen, damit man nicht ganz so unwissend dasteht.
 
 
weiterempfehlen  empfehlen
Antwort verfassen antwort verfassen
Druckansicht drucken  
powered by FOOBOO GmbH
Hilfe