Mietvertrag

Der Mietvertrag wird zwischen Mieter und Vermieter geschlossen und regelt die Nutzung der überlassenen Mieteinheit. Diese kann aus Mietwohnung, Stellplätzen, Kellerräumen, etc. bestehen. Im Mitvertrag wird folgendes geregelt:
  • Mietdauer
  • Miethöhe
  • Nebenkostenpauschale
  • Mietgegenstand
  • Kündigungsfristen
  • Mieterhöhungen
  • Haustiere
  • Sondernutzung
  • Untervermietung

Der Mietvertrag wird in Schriftform von Mieter und Vermieter unterschrieben. Bei der Übergabe der Mietwohnung wird ein Übergabeprotokoll angefertigt.

Adventskalender
Adventskalender
Mitmachen
Mitglieder
über [500.000] Mitglieder
davon online [32]
online [28]
online [4]
Das erwartet Sie

 

Forum  Mietvertrag

Seite 1 von 1
catie
vom 04.01.2016 20:50, 2462 Visits
Diesen Beitrag merken Merken
alle Beiträge
weiterempfehlen empfehlen
Druckansicht drucken

Beitrag Wohnungs- und Jobsuche ist teuer

Die Bewerbungsmappen sind teuer und Besichtigungen, vorstellungsgespräche aufwendig.

Bescheinigung über Mietschuldenfreiheit vom Vorvermieter kostet was. Sowohl Arbeitgeber (Dies wird durch BGB bestimmt. ) wie aus die Bundesagentur für Arbeit (nach SGB III ) müssten Kosten für die Bewerbungsssuche übernehmen und machen das nicht.

Schufa Auskunft kostet auch etwas.

Mit verbilligten Tickets kann man nur den Nahverkehrszug benutzen, das dauert Stunden bis man irgendwo ist. Zwölf Stunden Zugfahrt ist mit viermal umsteigen anstrengend. Nachts fährt kein Zug mehr, d.h. wenn man Pech hat, ist man z.B. auf einem gefährlichen Bahnhof wie z.B. in den Grosstädten nachts zwei bis vier Stunden Aufenthalt. Bei der Bahncard besteht schon das Problem trotz Passbild, dass sie gestohlen wird

Bei den Immobilien besteht soweiso das Problem, dass bei älteren Gebäuden oder wohnungen womöglich jemand darin gewohnt hat, der das Vermüllungssyndrom hatte, weil meine jetzigen Nachbar/innen haben das total. Sie sind von ihrem Verhalten her sowieso peinlich. Die wirken über das Mietshaus besser als sie sind. Wenn ein Zimmer oder Wohnung bei Kauf bereits vermietet ist bekommt man die bei Eigenbedarf kaum heraus, weil man kann sie ja nicht herausklagen dann. Immobilienangebote sind oft nicht seriös, sondern möglicherweise sind die Wohnungen vielleicht sogar fest vermietet und jemand wohnt in der Zeit irgendwo ausserhalb, oder im ausland. Das ist schwierig einzuschätzen weil ich kenne niemand persönlich oder privat. In den Mietverhältnissen besteht wiederum Pilzegefahr wahnsinnig. Ausserdem handelt es sich oft um Handwerkerobjekte, die viel Zeit und Geld verbrauchen.
 
Antwort verfassen antwort verfassen
 
Antworten sortieren nach Datum   Sortieren nach Datum ASC Sortieren nach Datum DESC
zwigau  
vom 11.01.2016 21:14
Antworten Antworten

 
 
ottojunkers  
vom 05.01.2016 12:35
Antworten Antworten

Und jetzt?

  Wo ist die Frage?
 
 
weiterempfehlen  empfehlen
Antwort verfassen antwort verfassen
Druckansicht drucken  
powered by FOOBOO GmbH
Hilfe