Kündigung Mietvertrag

Die Kündigung eines Mievertrages muß in der Regel:
  • fristgerecht
  • schriftlich

erfolgen. Die Kündigung Mietvertrag kann entweder vom Mieter oder Vermieter ausgesprochen werden. Die Kündigung Mietvertrag erfolgt einseitig und ist erst mit Zustellung wirksam. Wird die Kündigun Mietvertrag vom Vermieter ausgesprochen richtet sich die Wirksamkeit nach der Sozialklausel die einen zusätzlichen Kündigungsschutz bildet.

Mitmachen
Mitglieder
über [500.000] Mitglieder
davon online [14]
online [9]
online [5]
Das erwartet Sie

 

Forum  Kündigung

Seite 1 von 1
CaroSchmidt
vom 30.06.2016 17:27, 1569 Visits
Diesen Beitrag merken Merken
alle Beiträge
weiterempfehlen empfehlen
Druckansicht drucken

Beitrag Schwanger in der Probezeit

Hey Mädels ich hab ein Problem     vor 4 Monaten habe ich neue Arbeit gefunden, aber jetzt habe ich erfahren, dass ich schon seit 2 Monaten schwanger bin. Das problem ist, dass ich noch nicht richtig angestellt bin, also hab noch diese Probezeit. Ich weiß aber nicht was ich machen soll, mein Chef ist nicht so ein Familienmensch und wird dann nicht ganz so begeistertHier habe ich gelesen, ich kann nicht gekündigt werden https://www.escherhilft.de/ratgeber/arbeitsrecht/schwanger-in-der-probezeit-ist-eine-kuendigung-erlaubtStimmt das? Vlt weißt ihr noch mehrWas soll ich machen? ich habe angst dass ich am ende allein mit dem Kind ohne Arbeit bleibeDanke im Voraus
 
Antwort verfassen antwort verfassen
 
Antworten sortieren nach Datum   Sortieren nach Datum ASC Sortieren nach Datum DESC
BratapfelLiebe  
vom 05.07.2016 11:23
Antworten Antworten
 
  Die Frage ist jetzt bist du fest angestellt, und nur in der Probezeit für die nächsten Monate oder bist du befristet angestellt bist und auf Probezeit? Ich hab zu dem Thema gelesen "Für den Fall, dass ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit sechsmonatiger Probezeit vereinbart wurde, können Sie unbesorgt sein. § 9 des Mutterschutzgesetzes (MuSchG) enthält ein Kündigungsverbot für Kündigungen durch den Arbeitgeber und gilt auch während der Probezeit. Allein, wenn das Arbeitsverhältnis wirksam befristet abgeschlossen wurde, ist eine Kündigung möglich.". Allerdings musst du deinen Arbeitgeber unverzüglich über deine Schwangerschaft informieren! Das ist deine Pflicht! LG
 
 
weiterempfehlen  empfehlen
Antwort verfassen antwort verfassen
Druckansicht drucken  
powered by FOOBOO GmbH
Hilfe