Keine eigenmächtige Räumung verlassener Wohnungen

Keine eigenmächtige Räumung verlassener Wohnungen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass der Vermieter eine vom Mieter verlassene Wohnung nicht eigenmächtig räumen darf (Az.: VIII ZR 45/09).


Im Rechtsstreit forderte der Mieter von seinem Vermieter Schadensersatz in Höhe von 62.000 Euro. Dieser hatte ihm wegen zwei nicht gezahlter Monatsmieten gekündigt, in seiner Abwesenheit ohne
Räumungsbeschluss die Wohnung geöffnet und die Einrichtung entsorgt beziehungsweise eingelagert.

Der BGH machte deutlich, dass ein Vermieter auch bei Ortsabwesenheit des Mieters keine Wohnung eigenmächtig räumen darf. Der Vermieter hätte die Einrichtungsgegenstände nur aufbewahren dürfen und sie zudem in einer Bestandsliste erfassen müssen. Da dies nicht geschah, müsse er Schadensersatz leisten.

Verwandte Beiträge