mietrecht.de > Articles by: Marie Wustmann

Marie Wustmann

Rauchmelder-fuer-Gehoerlose

Rauchmelder für Gehörlose – Kostenübernahme

Rauchmelder alarmieren vom Wohnungsbrand Betroffene mit einen sehr lauten Ton (bis zu 85 Dezibel), der auf die Gefahrensituation hinweist. Jedoch können in Deutschland laut deutschem Gehörlosen Bund etwa 80.000 Menschen nicht hören und knapp 18 Millionen Menschen sind schwerhörig. Betroffene benötigen eigene Rauchmelder, die im Notfall keine akustischen sondern optische oder habtische Signale aussenden.Weiterlesen »Rauchmelder für Gehörlose – Kostenübernahme

Prozesskostenhilfe

Prozesskostenhilfe für Mieter – Übernahme von Gerichtskosten

Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter landen nicht selten vor Gericht. Jedoch entstehen dafür Gerichtskosten, Rechtsanwaltskosten und andere Auslagen, welche nicht jeder Mieter zahlen kann. Damit die betroffenen Mieter ihre Rechte vor Gericht trotz geringen finanziellen Mitteln durchsetzen können, besteht die Möglichkeit Prozesskostenhilfe zu beantragen.Weiterlesen »Prozesskostenhilfe für Mieter – Übernahme von Gerichtskosten

Bronzestatue von Justitia

145 Mieter gewinnen erste mietrechtliche Musterfeststellungsklage

Eine Immobilienfirma aus München wollte knapp 145 Mietern einer ihrer Wohnanlagen eine deftige Mieterhöhung aufgrund von Modernisierungen aufdrücken. Mit der ersten deutschen mietrechtlichen Musterfeststellungsklage konnte sich der Münchner Mietverein stellvertretend vor Gericht für die betroffenen Mieter stark machen.

Weiterlesen »145 Mieter gewinnen erste mietrechtliche Musterfeststellungsklage

Kind steht am Herd

Wohnung kindersicher machen – Checkliste

Kinder sind von Grund auf neugierig. Sobald sie mobil sind, wollen Sie die Umgebung mit allen ihren Sinnen erkunden. Dabei lauern für die Kleinen jedoch in jeder Ecke der Mietwohnung potenzielle Gefahrenquellen in Form von giftigen Pflanzen, Kabeln oder wackeligen Möbeln. Daher ist es wichtig, die Wohnung kindersicher zu machen, sobald ein neues Familienmitglied auf dem Weg ist. Die folgenden Informationen und eine Checkliste für eine kindersichere Wohnung sollen Ihnen dabei helfen.Weiterlesen »Wohnung kindersicher machen – Checkliste

Mietschulden

Jobcenter – Übernahme von Mietschulden durch Verpflichtungserklärung

Mietschulden führen nicht selten zur Kündigung und dem Verlust der Wohnung. Der Weg in die Obdachlosigkeit ist dann nicht mehr weit. Um dieses Szenario zu verhindern, übernehmen öffentliche Stellen wie das Jobcenter oder das Sozialamt in solchen Fällen die Mietrückstände von Betroffenen.Weiterlesen »Jobcenter – Übernahme von Mietschulden durch Verpflichtungserklärung

Trauriger Mann sitzt auf Bett

Psychische Erkrankung & Mietschulden – Kündigung unwirksam

Mietervereine und andere öffentliche Stellen helfen bei der Prüfung von Nebenkostenabrechnungen, Mietschulden oder schlichtweg bei Streit mit dem Vermieter. Bei schweren psychischen Erkrankungen ist es jedoch nicht jedem Mieter möglich, eigenständig Hilfe in Anspruch zu nehmen. Das Landesgericht Kassel beschloss daher, dass eine Kündigung aufgrund von Mietschulden unwirksam sein kann, wenn es Mietern wegen einer psychischen Erkrankung nicht möglich ist, sich selbst zu helfen bzw. Hilfestellen aufzusuchen (Urteil vom 26.1.2017 (Az. 1 S 170/15).Weiterlesen »Psychische Erkrankung & Mietschulden – Kündigung unwirksam

Mietzahlung zurueckbehalten

Zurückbehaltungsrecht – Wann darf ich die Miete einbehalten?

Bei nicht vertragsmäßigem Zustand der Mietwohnung, dürfen Mieter nach § 320 Abs. 1 Satz 1 BGB von ihrem Zurückbehaltungsrecht (Leistungsverweigerungsrecht bzw. „Einrede des nicht erfüllten Vertrages“) Gebrauch machen. Das heißt, der Mieter darf die (geminderte) Miete als Druckmittel zur Mängelbeseitigung ganz oder teilweise einbehalten (§§ 535, 536 BGB).Weiterlesen »Zurückbehaltungsrecht – Wann darf ich die Miete einbehalten?

Schlüssel

Schlüssel gestohlen – Wer haftet bei Schlüsseldiebstahl?

Wenn bei einem Überfall die Tasche mit Portemonnaie und dem persönlichen Haustürschlüssel gestohlen wird, kann das für den Betroffenen im Nachgang teuer werden. Viele Mieter befürchten, dass sie für ein neues Haustürschloss zahlen müssen. Doch was ist bei Schlüsseldiebstahl zu tun und welche Kosten muss der bestohlene Mieter tatsächlich erwarten?Weiterlesen »Schlüssel gestohlen – Wer haftet bei Schlüsseldiebstahl?

Illegaler Müll

Fremder Müll in eigener Tonne: Was tun gegen illegale Müllentsorgung?

Es geschieht öfter als viele denken mögen, dass fremde Menschen Müll bei anderen entsorgen. Der fremde Müll kann dazu beisteuern, dass die Müllgebühren für die eigentlichen Mieter des Hauses steigen. Aus diesem Grund ist die illegale Müllentsorgung vielen Mietern ein Dorn im Auge. Doch wie kann ich dagegen vorgehen, wenn fremder Müll vor der Haustür liegt oder ich fremden Müll in der eigenen Tonne finde?

Weiterlesen »Fremder Müll in eigener Tonne: Was tun gegen illegale Müllentsorgung?

Mülltonnen

Mülltrennung & Recycling: Müllsortierung richtig gemacht

Wir produzieren rund 412 Millionen Tonnen Abfall jährlich in Deutschland. Laut Umfragen befürworten rund 92 Prozent der deutschen Verbraucher Mülltrennung und Recycling bei der großen Masse an Müll. Die richtige Müllsortierung ist nicht nur für die Umwelt wichtig, sondern auch gesetzlich vorgeschrieben. Jeder Mieter sollte seiner Trennpflicht nachkommen und den anfallenden Müll gemäß, seiner Bestandteile sortieren. Erfahren Sie, welcher Abfall in welche Tonne kommt und wie Sie Ihren Müll möglichst nachhaltig entsorgen können.Weiterlesen »Mülltrennung & Recycling: Müllsortierung richtig gemacht

Wohnungsübergabe

Wohnungsübergabeprotokoll: Muster für Ein- und Auszug

Für Ein- und Auszug sollte ein Wohnungsübergabeprotokoll Pflicht für alle Mieter und Vermieter sein, um Streitigkeiten vorzubeugen. Jegliche Schäden und Mängel werden darin bei Übergabe der Wohnung festgehalten und detailliert beschrieben. Das Übergabeprotokoll für die Wohnung bietet Vermieter und Mieter Sicherheit und Schutz vor Haftung gegenüber späteren Nachforderungen.

Weiterlesen »Wohnungsübergabeprotokoll: Muster für Ein- und Auszug

Mietvertrag Bearbeitungsgebühr

Mietvertrag Bearbeitungsgebühren – Dürfen Vermieter Verwaltungsgebühren erheben?

Vermieter müssen teilweise hohe laufende Kosten decken und Einige werden dabei erfinderisch: Servicepauschale, Mietvertrags-Ausfertigungsgebühr oder schlicht und einfach Bearbeitungsgebühr. Die Liste an ausgefallenen Bezeichnungen ist lang. Doch welche derartigen Gebühren dürfen Vermieter tatsächlich auf Mieter umlegen?

Weiterlesen »Mietvertrag Bearbeitungsgebühren – Dürfen Vermieter Verwaltungsgebühren erheben?

Frau-sitzt-auf-Sofa-mit-Telefon-und-Laptop

Sonderkündigungsrecht bei Umzug: Telefon- und Internetvertrag kündigen

Ein kombinierter DSL Anschluss mit Internet und Telefon ist in Deutschlands Haushalten sehr häufig vertreten. Ein Umzug berechtigt grundsätzlich nicht zur außerordentlichen Kündigung des Anschlusses. Das Problem: Meist beträgt die Mindestlaufzeit des Vertrages 2 Jahre und verlängert sich nach Ablauf automatisch um 12 Monate. Wenn Sie einen Umzug planen, sollten Sie darauf achten, wie viel Restlaufzeit besteht. In einigen Fällen können Sie jedoch von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und dadurch frühzeitig aus Ihrem Vertrag ausscheiden.

Weiterlesen »Sonderkündigungsrecht bei Umzug: Telefon- und Internetvertrag kündigen

Umzugskartons-vor-Sofa

Gefälligkeitsschäden – Wer muss für Umzugsschäden zahlen?

In Deutschland wechseln jährlich etwa 4,8 Millionen Menschen ihren Wohnsitz. Ein Umzug ist immer mit einem großen organisatorischen Aufwand verbunden. Zudem werden viele helfende Hände benötigt, die den eigenen Hausrat sicher verpackt in das neue Heim befördern. Freunde, Verwandte und Bekannte springen meist gerne ein und packen tatkräftig beim Umzug an. Leider gehen dabei nicht selten Dinge zu Bruch oder das Treppenhaus wird beispielsweise beschädigt. Doch wer muss für die entstanden Schäden zahlen?

Weiterlesen »Gefälligkeitsschäden – Wer muss für Umzugsschäden zahlen?

Mann-schraubt-an-Haustuerschloss

Schlüsseldienst-Abzocke & überteuerte Handwerker – So wehren Sie sich

Schlüssel vergessen oder Toilette verstopft? Das kann teuer werden! In den letzten Jahren wurde vermehrt über die Abzocken von handwerklichen Notdiensten und üblichen Monteuren berichtet.
Wir fassen für Sie die häufigsten Tricks unseriöser Handwerker zusammen und zeigen Ihnen, wie Sie der Schlüsseldienst-Abzocke und Co. vorbeugen. 

Weiterlesen »Schlüsseldienst-Abzocke & überteuerte Handwerker – So wehren Sie sich

Geldbündel-und-Hausschlüssel

Mietkaution abwohnen und mit Miete verrechnen – rechtlich zulässig?

Ohne die Zahlung einer Mietsicherheit lässt sich heutzutage nur noch schwer eine Wohnung anmieten. Die Höhe der Mietkaution ist im Mietvertrag fest vereinbart und dient dem Vermieter gemäß § 551 BGB als Sicherheit. Falls Zahlungsausfälle entstehen oder der Mieter Schäden am Wohneigentum verursacht, darf der Vermieter die Kosten mit der Mietsicherheit des Mieters verrechnen. Der Ausgleich steht in den meisten Fällen, ausschließlich dem Vermieter zu. Doch wie verhält es sich mit den Rechten des Mieters, bezüglich dem Verrechnen bzw. Abwohnen der Mietkaution?  

Weiterlesen »Mietkaution abwohnen und mit Miete verrechnen – rechtlich zulässig?

Kaminofen

Kamin in der Mietwohnung – Pelletofen, Ethanolkamin und Co.

Die Tage werden wieder kürzer, die dunkle Jahreszeit drückt auf die Stimmung und auch die Temperaturen sinken stetig. Eine wohlige Wärme in den eigenen vier Wänden kann jedoch Abhilfe gegen die Anfänge der Winterdepressionen schaffen. Insbesondere Kamine sind dafür bekannt, dass sie eine ganz besonders schöne Wärme und Gemütlichkeit in die Wohnung zaubern. Bei Mietern herrschen meist Zweifel daran, ob der Einbau bzw. das Aufstellen vom Holzofen, Pelletofen, Elektrokamin oder Ethanolkamin in der Mietwohnung erlaubt ist oder dieses eine Genehmigung des Vermieters verlangt. In dem folgenden Artikel erhalten Sie alle wichtigen Informationen über die Anschaffung eines Kamins für Ihre Mietwohnung.

Weiterlesen »Kamin in der Mietwohnung – Pelletofen, Ethanolkamin und Co.

Wohnhaus

Anpassung der Mietpreisbremse: Weniger Aufschläge für Mieter bei Modernisierungen

Die Mietpreisbremse soll zum Schutz der Mieter dienen, da besonders in Ballungsräumen die Mieten in den letzten Jahren massiv angestiegen sind. Nur in bestimmten Fällen darf die Miete demnach mehr als zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen. Lange war die Mietpreisbremse wirkungslos und erntete starke Kritik. Nun wurde nachgebessert. Weiterlesen »Anpassung der Mietpreisbremse: Weniger Aufschläge für Mieter bei Modernisierungen

Computer

Airbnb Untervermietung – Tipps zur Vermietung Ihrer Mietwohnung

Die ursprüngliche Art auf Reisen zu nächtigen wird zunehmend durch Alternativen verdrängt. Anstatt ein Hotel oder Hostel zu buchen, finden viele Reisende ihren Schlafplatz mit Hilfe des Online Portals  Airbnb oder über ähnliche Angebieter wie 9flats oder Wimdu. Doch welche rechtlichen Tücken und Stolpersteine bringt die Vermietung der eigenen Wohnung über Airbnb mit sich?

Weiterlesen »Airbnb Untervermietung – Tipps zur Vermietung Ihrer Mietwohnung

Eigentuemerwechsel-Schluesseluebergabe

Eigentümerwechsel – Wer erstellt die Nebenkostenabrechnung?

Die monatliche Miete für die heimische Wohnung geht regelmäßig auf das Konto des Eigentümers. Nach Verkauf der Wohnung ist ein neuer Eigentümer stolzer Besitzer der Immobilie. „Kauf bricht nicht Miete“ (§ 566 BGB), so hat der Eigentümerwechsel keine Auswirkungen auf den bestehenden Mietvertrag. Wie verhält es sich aber mit der Nebenkostenabrechnung?Weiterlesen »Eigentümerwechsel – Wer erstellt die Nebenkostenabrechnung?

Haustier-Katze-Streicheln-Tierhaltung-Mietwohnungen-mietrecht

Tierhaltung in Mietwohnung – Hund, Katze und Co.

Ob Hund, Katze oder Maus – die Liebe der Deutschen zu ihren Haustieren hat oft keine Grenzen. So mancher hält Zuhause in der Mietwohnung gar einen kleinen Zoo. Nachbarn müssen die Begeisterung für die tierischen Mitbewohner nicht teilen, in den meisten Fällen aber akzeptieren. Vermieter haben jedoch das Recht die Tierhaltung in Mietwohnungen im gewissen Maße einzuschränken.

Weiterlesen »Tierhaltung in Mietwohnung – Hund, Katze und Co.

Strompreise_Deutschland_Entwicklung_2007-2018

Erschreckende Strompreisentwicklung in Deutschland

Strom ist zum Luxusgut geworden. Gerade finanzschwache Haushalte sind häufig nicht mehr in der Lage, die Stromrechnung zu bezahlen. Vor einem solchen Szenario wurde schon vor Jahren gewarnt. Doch darauf gehört hat niemand. Besonders ärgerlich: Hauptursache für die Probleme sind weniger die Stromkonzerne, sondern vielmehr der Staat. Er hält die Hand am weitesten auf.

Weiterlesen »Erschreckende Strompreisentwicklung in Deutschland

Weihnachtsbeleuchtung-LED-Haus

Weihnachtsbeleuchtung in Mietwohnungen – Was ist erlaubt?

In der Vorweihnachtszeit leuchtet und blinkt es fast in jedem Fenster der Stadt. Leuchtende Weihnachtssterne, LED-Lichterketten oder lebensgroße Rentiernachbildungen schmücken nicht mehr nur Vorgärten in den USA. Auch in Deutschland nimmt der Weihnachtshype immer mehr zu. Den Weihnachtsmuffeln unter uns sind derartige Dekorationen jedoch meist ein Dorn im Auge, insbesondere wenn das eigene Mietshaus betroffen ist. Das Lichtermeer mögen manche Nachbarn als kitschig oder störend empfinden. Doch wie viel Dekoration ist tatsächlich zu viel?

Weiterlesen »Weihnachtsbeleuchtung in Mietwohnungen – Was ist erlaubt?

urteil-schoenheitsreparaturen-mietrecht

Unwirksame Schönheitsreparaturklausel – Keine Aufhebung durch Renovierungsvereinbarung

In dem Urteil vom 22.8.2018, AZ: VIII ZR 277/16 entschied der Bundesgerichtshof, dass Formularklauseln, welche dem Mieter Schönheitsreparaturen bei Übernahme einer unrenovierten oder renovierungsbedürftigen Wohnung ohne Ausgleich auferlegen, unwirksam sind – auch bei bestehender Renovierungsvereinbarung zwischen Mieter und Vormieter. Weiterlesen »Unwirksame Schönheitsreparaturklausel – Keine Aufhebung durch Renovierungsvereinbarung