Letzte Aktivitäten

  • darkshadow

    Hat eine Antwort im Thema Hauptmieter verbietet Untermiete (WG) verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von blaubaer7)

    Das darf der Vermieter machen, bei einer vollständigen Gebrauchsüberlassung an Dritten. Nur, wenn eine teilweise Gebrauchsüberlassung vorliegen würde, wäre dass was anderes, aber du willst ja vollständig ausziehen. Daher…
  • darkshadow

    Hat eine Antwort im Thema Nebenkostenabrechung fehlerhaft: Betrug? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Fruggel)

    Warum sollte eine Straftat vom Vermieter zum Nachteil vom Mieter nicht zur Kündigung berechtigten? Weil das Mietverhältnis so schön zwischen Vermieter und Mieter ist, trotz Straftaten? Ich sehe es als relativ unproblematisch an,…
  • MaxMustermann2

    Hat eine Antwort im Thema Nebenkostenabrechung fehlerhaft: Betrug? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Golum)

    Und was kann ich da machen? Oder bringt mir das etwas in meiner Situation?
  • MaxMustermann2

    Hat eine Antwort im Thema Nebenkostenabrechung fehlerhaft: Betrug? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Fruggel)

    Ja schon klar aber ich meine verkürzt. Trozdem Danke
  • Golum

    Hat eine Antwort im Thema Nebenkostenabrechung fehlerhaft: Betrug? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von MaxMustermann2)

    Ist bei uns auch passiert mit der Heizungswartung.

    Die Rechnung der Wartung ist datiert auf den 31.12. und das Messprotokoll war so manipuliert auf der Rechnung, dass man das Datum nicht lesen konnte.

    Aber ich habe das…
  • Fruggel

    Hat eine Antwort im Thema Nebenkostenabrechung fehlerhaft: Betrug? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von MaxMustermann2)

    Doch natürlich kommst du aus dem Vertrag, mit der Kündigungsfrist von 3 Monaten, sofern nicht ein Kündigungsausschluss für eine bestimmte Zeit im Vertrag vereinbart ist.
  • MaxMustermann2

    Hat eine Antwort im Thema Nebenkostenabrechung fehlerhaft: Betrug? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Fruggel)

    Also komme ich so auf gar keinen Fall aus dem Vertrag?
  • Fruggel

    Hat eine Antwort im Thema Nebenkostenabrechung fehlerhaft: Betrug? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von MaxMustermann2)

    Damit wird dir das nicht gelingen! Selbst wenn es angenommen Betrug wäre, wäre das eine rein strafrechtliche Angelegenheit. Daraus begründet sich noch lange kein Recht zur Kündigung.

    Du solltest dein Recht auf Belegeinsicht…
  • MaxMustermann2

    Hat eine Antwort im Thema Nebenkostenabrechung fehlerhaft: Betrug? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von darkshadow)

    Das kann ich ja. Die Therme ist bei mir in der Küche und es war keiner da. Wenn jemand da war hätte mein Vermietersich Zugang zur Wohnung verschaffen müssen ohne das er sich angemeldet hat

    (Zitat von Köbes)

    Die Zahlung wurde in dem…
  • blaubaer7

    Hat das Thema Hauptmieter verbietet Untermiete (WG) gestartet.
    Thema
    Hallo allemal!

    Ich wohne in einer dreier WG mit dem Hauptmieter und einem anderen Maedchen. Ich moechte nun naechsten Monat in eine neue Wohnung umziehen. Mit der ordentlichen Kuendigung wird mein Vertrag bis Ende August gueltig sein. Obwohl ich selber…
  • Köbes

    Hat eine Antwort im Thema Nebenkostenabrechung fehlerhaft: Betrug? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von MaxMustermann2)

    Mit Sicherheit nicht! Wenn es Betrug wäre müsste sich die Staatsanwaltschaft drum kümmern. Da sich aber die Staatsanwaltschft um solche Dinge nicht kümmert, musst du auf dem Weg der Zivilklage zu deinem Geld kommen, wenn…
  • darkshadow

    Hat eine Antwort im Thema Nebenkostenabrechung fehlerhaft: Betrug? verfasst.
    Beitrag
    Ja, Betrug zu deinen Ungunsten sollte eine fristlose Kündigung rechtfertigen.

    Aber nur aus dem Umstand, dass eine Wartung auftaucht, die nach deinen Wissen nicht stattgefunden hat reicht nicht aus.

    Du musst den Betrug nachweisen.
  • MaxMustermann2

    Thema
    Hallo zusammen

    Mein Vermieter hat mir in die Nebenkosten Abrechnung 2017 eine Wartung der Gastherme geschrieben die aber meines Wissens nie passiert ist. Also nein Vermieter war nie hier. Und auch niemand der diese Therme gewartet hat.
    Wäre das schon…
  • Fruggel

    Hat eine Antwort im Thema Untermietvertrag - Auszahlung der Kaution verfasst.
    Beitrag
    Meiner Meinung nach ist die Klausel mit der Auszahlung nach 6 Monaten wirksam. Grund ist, dass ein Vermieter ohnehin nicht verpflichtet ist, die Kaution sofort zurück zu geben. Es ist sein Recht, sich vorzubehalten, eventuelle Ansprüche erst noch zu…
  • darkshadow

    Hat eine Antwort im Thema Untermietvertrag - Auszahlung der Kaution verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Sonnenblume123)

    Das haben wir mitbekommen.

    Du wirst aber keine eindeutige Antwort bekommen, weil,
    1. Wir nicht eindeutig klären können, ob dies eine AGB oder eine Individualregelung ist
    2. Zumindest ich keine Urteile zu solchen Fällen…
  • darkshadow

    Hat eine Antwort im Thema Nachbar beschwerdet bei mir wegen Lärm verfasst.
    Beitrag
    Da hast du dir ja neue tolle Nachbarn ausgesucht.

    Bei der Klingel muss man erstmal versuchen irgendwie herausfinden, wer dann diese Klingelstreiche macht, wenn es diese Nachbarn sein sollten, sollte man sich zunächst beim Vermieter beschweren, sonst…
  • Evi

    Thema
    Hallo Liebe Forum Community,

    ich bin kürzlich in eine Mietwohnung umgezogen. Seitdem bekomme ich Beschwerden von Nachbarfamilie die unter uns wohnt. Schon 1. Tag während der Umzug kam sie zu uns.
    Am 2. Tag ist es irgendwo gebohrt aber nicht bei mir.…
  • Sonnenblume123

    Hat eine Antwort im Thema Untermietvertrag - Auszahlung der Kaution verfasst.
    Beitrag
    Also dann schreibe ich es nochmal anders: ich bin Hauptmieter und habe mit meiner Mitbewohnerin einen Untermietvertrag geschlossen. Die Kaution hat der Vermieter angelegt und die bekomme ich ausgezahlt falls ich die Wohnung kündige. Meine Mitbewohnerin…
  • darkshadow

    Hat eine Antwort im Thema Untermietvertrag - Auszahlung der Kaution verfasst.
    Beitrag
    Diese Vereinbarung dürfte wohl eher wirksam sein in meinen Augen.

    Allgemein normiert § 551 BGB von welchen nicht zum Nachteil abgewichen werden kann, keine Rückzahlungsfrist. Dafür wird in der Regel § 548 BGB abgestellt, wonach Ersatzansprüche…
  • Fruggel

    Hat eine Antwort im Thema Untermietvertrag - Auszahlung der Kaution verfasst.
    Beitrag
    Es ist aus deiner Beschreibung nicht eindeutig, wie das Vertragsverhältnis genau gestaltet ist. Es gibt 2 Möglichkeiten. 1) Deine Mietbewohnerin hat einen Vertrag mit dem Eigentümer, sie ist also Hauptmieterin. Und sie hat einen weiteren Vertrag mit…