1-Jahres-Befristung ohne anerkannten Grund

  • Hallo noch mal,
    der Vermieter rief gestern an und sagte, sie haben sich dazu entschlossen, uns die Wohnung zu geben. Ohne Rede von einer individuellen Zusatzvereinbahrung oder Sonstigem. Am Abend haben wir den Vertrag dann schon unterschrieben. Wir sind sehr erleichtert und glücklich.
    :)
    Oh - schon Freitag... schönes Wochenende ^^

  • Anzeige
  • darum geht es den Vermieter nicht. Der Vermieter möchte keine Mindestmietdauer, sondern erstmal eine Maximalmietdauer.



    Der Vermieter möchte ich das Mietrecht aushebeln. Das geht meiner Meinung nach nicht. Der Mieterbund wird ihm das sicherlich auch sagen, dass seine Befristung nicht wirksam ist. Ihr als Mieter könnt dahingehend alles unterschreiben, was der Vermieter verlangt. Verstoßen die vertraglichen Vereinbarungen gegen das Gesetz, so wie es hier gegeben ist, ersetzen die gesetzlichen Regelungen die vertraglichen Regelungen, sodann hättet ihr einen unbefristeten Mietvertrag, der nur nach den gesetzl. Regelungen gekündigt werden kann.


    Genau so sehe ich das auch.