Heizung geht nicht

  • Hallo zusammen ich weis nicht ob ich richtig bin.
    In meiner Mietwohnung gehen die Nachtspeicher seit ungefähr 2 Jahren nicht mehr, wenn ich den Vermieter darauf anspreche sagt er ich soll auf meine Kosten einen Fachmann kommen lassen. Den das ist Sache des Mieters und nicht die des Vermieters. Es ist aber ja so das keiner der 4 Nachtspeicher einen ton von sich gibt und als sie noch gingen gabs auch immer Probleme. Wenn ich das selber zahlen muss obwohl ich das als Grundsicherungsempfänger nicht mal eben kann. Über nihmt das Amt sowas?

  • hallo Hawk15,


    Nachtspeicheröfen (wir sprechen hier von elektrischen?) springen weder an, noch geben sie Töne ab...
    Ernsthaft: Sie wurden von Dir mitgemietet, sind also Teil der Mietsache. Gem. § 535 BGB hat der Vermieter für deren einwandfreie Funktion auf seine Kosten zu sorgen.
    Wenn die üblichen Raumtemperaturen nicht erreicht werden, würde ich dem VM per Einwurfeinschreiben dies mitteilen und auffordern, zeitnah den vertragsgerechten Zustand der Mietsache wieder herzustellen, um Mietminderungen und evtl. Schadenersatzansprüche oder kostenpflichtige Selbstvornahmen zu vermeiden.


    "wenn ich den Vermieter darauf anspreche sagt er ich soll auf meine Kosten einen Fachmann kommen lassen. Den das ist Sache des Mieters und nicht die des Vermieters."
    - Ist falsch.


    "Wenn ich das selber zahlen muss obwohl ich das als Grundsicherungsempfänger nicht mal eben kann. Über nihmt das Amt sowas?"
    - Keinesfalls.

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.


    Es grüsst Berny, der keine PMs entgegennimmt..

  • Liebe Forumsmitglieder/-leser,


    ich bin fest davon überzeugt, dass dies eine Fake-Anfrage ist......


    2 Jahre ohne Heizung - das glaubt dir kein Mensch, Hawk15. Du hättest schon längst kündigen können - wenn es tatsächlich diese absolut untragbare Situation gäbe.


    Gruß,
    anonym2

  • Hallo zusammen ich weis nicht ob ich richtig bin.
    Über nihmt das Amt sowas?


    Hallo,


    ja das Amt würde hier Beihilfe leisten aber dazu muss man sich eben zum Amt begeben und einen entsprechenden Antrag stellen und nicht 2 Jahre sich den Arsch abfrieren!


    Gruß
    BHShuber

    Antworten und Beiträge basieren auf persönliche Erfahrungen und auschließlich meiner Meinung und sind keinesfalls als Aufforderung zu einer Handlung oder Rechts- oder Steuerberatung aufzufassen! Somit besteht keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit der abgegebenen Kommentare!


  • In meiner Mietwohnung gehen die Nachtspeicher seit ungefähr 2 Jahren nicht mehr


    Wichtigste Frage, was steht dazu im Mietvertrag? Wurde die Wohnung mit den Nachtspeicherheizungen vermietet, oder gehören sie dir, oder stammen die vom Vormieter?

    Wenn die Wohnung laut Mietvertrag mit den Heizungen vermietet wurde, dann muss sich der Vermieter darum kümmern.

  • ja das Amt würde hier Beihilfe leisten aber dazu muss man sich eben zum Amt begeben und einen entsprechenden Antrag stellen und nicht 2 Jahre sich den Arsch abfrieren!


    ... soll er doch...:o

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.


    Es grüsst Berny, der keine PMs entgegennimmt..