Rechtsschutz OHNE Wartezeit ?

  • Bosch PTD 1 : http://bit.ly/2i5Iex0
    ist nicht überzubewerten aber auch nicht unter.


    Das Gerät besagt aber nichts zu deinem Heizverhalten, sondern zeigt Dir nur Temperatur- und Feuchtigkeitswerte eines kurzen Moments an.


    Du brauchst aber Messwerte über Tage oder Wochen

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.

  • Wenn das teil wärmebrücken verdacht zeigt, der klimalogger zeigt, es wird geheizt und gelüftet und der VM mit dem MV keine Broschüren zum richtigen lüften ausgehändigt hat, würde ich den VM einen Gutachter kommen lassen.

    If your going through hell, keep going ! - Winston C.

  • Das Gerät besagt aber nichts zu deinem Heizverhalten, sondern zeigt Dir nur Temperatur- und Feuchtigkeitswerte eines kurzen Moments an.


    Du brauchst aber Messwerte über Tage oder Wochen



    genau aus diesem Grund haben wir für die letzten Wochen ein nahezu stündliches Lüftungs-/Heiz und Feuchtigkeitsprotokoll
    erstellt (manuell). Das müsste quasi auf dasselbe herauskommen wie wenn man es mit einem echten Klimalogger macht,oder?

  • Nein, das gibt es bei Versicherungen grundsätzlich nicht.
    Das wäre so, als würde Dein Haus in Flammen stehen und Du versuchst noch schnell eine Feuerversicherung abzuschließen.


    Natürlich geht das, wenn man sich beim Vorbeiflug am Fenster des Versicherungsvermittlers kurz fasst...:rolleyes:

  • In diesem Fall kann auch gerne der Fall vorliegen, dass die Sanierung nicht entsprechend der vorhandenen Grundsubstanz vorgenommen wurde. Wie oft erlebt man, dass neue Fenster zu luftdicht abschließen, die Fassade durch die Dämmung keinen Luftaustausch mehr zulässt, etc.
    Hier wäre wohl ein Baugutachter wirklich der beste Ansprechpartner.

  • genau aus diesem Grund haben wir für die letzten Wochen ein nahezu stündliches Lüftungs-/Heiz und Feuchtigkeitsprotokoll
    erstellt (manuell). Das müsste quasi auf dasselbe herauskommen wie wenn man es mit einem echten Klimalogger macht,oder?


    Du musst mal ein Sache grundsätzlich verstehen. Im Prinzip sind diese ganze Informationen die du sammelst erst mal nur wichtig für dich, und evtl. dann deinen Anwalt. Dagegen ist auch nichts zu sagen, nur ziehe bitte nicht mit irgendwelchen eigenen Daten und Protokollen in die Schlacht und erwarte das damit die Sache klar ist.
    Was meinst du was ich schon alles für Hochofizielle klingende Brief über Kupfer im Trinkwasser, Dichtigkeit von Fenstern, Luftfeuchte usw. usw. bekommen habe. Am Ende war 90% davon nur bla,bla.
    Mal ganz unabhängig vom Ergebniss glaube mit bitte eine Sache, solche Prozesse führen in der Regel zu rein gar nichts. Normalerweise läuft so etwas nach Monaten oder Jahren auf einen Vergleich heraus, jeder hat sein Kosten und der Schimmel verschwindet dadurch auch nicht.
    Kurz gesagt, wenn es bei euch ein wirklich ernsthaftes nicht von euch verursachtes Schimmelproblem gibt, ist der einzige der das lösen kann dein Vermieter, nicht dein Anwalt, oder der Richter, auch nicht der Mietschutzbund, das sind alles nur die, die im Zweifel daran verdienen wollen.
    Ernüchternd schon klar, aber der Vermieter übrigens ist auch der einzige, neben euch, der wirlich daran Interesse haben muß, das der Schimmel verschwindet, insofern seid ihr eigentlich eher Verbündete und keine Gegner, zumindest wenn sich beide Seiten nich allzu stur stellen.

    2 Mal editiert, zuletzt von AJ1900 ()