Angebliches Hundegebell

  • Hallo ihr Lieben,
    Ich bräuchte mal euren Rat...vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.
    Wir haben seit einigen Wochen Probleme mit unseren Nachbarn. Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus und haben als Nachbarn scheinbar Hundehasser erwischt.


    Unser kleiner Comet soll laut denen angeblich täglich, stundenlang bellen und jaulen. Sie haben sich deswegen auch bereits bei der Verwaltung beschwert, sodass wir einen Brief erhalten haben.
    Er solle angeblich auch bellen, wenn wir zuhause sind!


    Er ist bei uns, wenn es hoch kommt 2-3 Stunden alleine, und selbst das nur 1-2 die Woche.
    Ansogst kommt er überall mit hin, da er ein so unkomplizierter Hund ist =)
    Ich habe heute alle anderen Nachbarn im Haus angesprochen und keiner hört ihn bellen oder jaulen oder ähnliches.
    Es scheint so, als würden die uns rausekeln wollen.


    Jetzt weiß ich nur nicht, wie ich vorgehen kann, vor allem der Verwaltung gegenüber???
    Da deren Wohnung direkt an unsere grenzt können sie ja immer noch behaupten, nur sie hören es weil alle anderen Nachbarn zu weit weg wohnen oder was weiß ich....
    Wir sind echt am verzweifeln!
    Hatte jemand so etwas vielleicht schon mal im Freundes oder Bekanntenkreis??


    Danke schon mal im Voraus

  • Anzeige
  • Er ist bei uns, wenn es hoch kommt 2-3 Stunden alleine, und selbst das nur 1-2 die Woche.
    Ansogst kommt er überall mit hin, da er ein so unkomplizierter Hund ist =)
    Ich habe heute alle anderen Nachbarn im Haus angesprochen und keiner hört ihn bellen oder jaulen oder ähnliches.
    Es scheint so, als würden die uns rausekeln wollen.


    Jetzt weiß ich nur nicht, wie ich vorgehen kann, vor allem der Verwaltung gegenüber???


    Danke schon mal im Voraus


    Hallo,


    genau so, das Ergebnis der Befragung der Hausverwaltung mitteilen wobei die Verwaltung keinerlei Möglichkeit hat hier was zu unternehmen, wenn nicht vom Vermieter beauftragt und oder Bevollmächtigt.


    Seid ihr Mieter oder Eigentümer?


    Wenn niemand etwas hört ausser ein Nachbar sollte dieser in die Schranken gewiesen werden und wenn ihr euch sicher seid, könnte ihr einen Anwalt damit beauftragen ihm das mal zu schildern was ihn eine Unterlassungsklage kosten wird.


    Gruß
    BHShuber

    Antworten und Beiträge basieren auf persönliche Erfahrungen und auschließlich meiner Meinung und sind keinesfalls als Aufforderung zu einer Handlung oder Rechts- oder Steuerberatung aufzufassen! Somit besteht keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit der abgegebenen Kommentare!

  • Hallo Maggie17,
    wie sieht denn die Beweislage aus?


    Ich hab es erst heute erfahren, dass sie sich bei der Verwaltung beschwert haben.
    Habe bis dato nichts unternommen...daher die Frage:
    Was kann ich denn als Beweislage verwenden?
    Ich hab an Video gedacht, aber will die Verwaltung stundenlange Videos anschauen?

  • was kann man also sinnvolles machen, um der Verwaltung beweisen zu können, dass der Hund nicht täglich stundenlang bellt?
    Und in wie weit, ist Bellen überhaupt ein Problem.
    Ich mein, ich bin ja nicht zuhause, wenn ich außer Haus bin...daher kann ich nicht 1000% sagen, dass er die gesamten bspw. 2 Stunden muksmäuschen still ist.
    Wenn wir gehen und wenn wir kommen (also uns im Treppenhaus befinden) hab ich ihn noch nie bellen gehört. Und wie gesagt die anderen Nachbarn hören kein Bellen oder ähnliches.
    Das er aber vielleicht auch mal kurzzeitig laut gibt, wenn er draussen was sieht oder so, kann ich nicht mit voller Gewissheit ausschließen.
    Werde ihn beim nächsten Mal aufnehmen (haben am Anfang schon mal das iPhone laufen lassen während wir Einkaufen waren, da war nie was drauf...)

  • was kann man also sinnvolles machen, um der Verwaltung beweisen zu können, dass der Hund nicht täglich stundenlang bellt?
    Und in wie weit, ist Bellen überhaupt ein Problem.
    Ich mein, ich bin ja nicht zuhause, wenn ich außer Haus bin...daher kann ich nicht 1000% sagen, dass er die gesamten bspw. 2 Stunden muksmäuschen still ist.
    Wenn wir gehen und wenn wir kommen (also uns im Treppenhaus befinden) hab ich ihn noch nie bellen gehört. Und wie gesagt die anderen Nachbarn hören kein Bellen oder ähnliches.
    Das er aber vielleicht auch mal kurzzeitig laut gibt, wenn er draussen was sieht oder so, kann ich nicht mit voller Gewissheit ausschließen.
    Werde ihn beim nächsten Mal aufnehmen (haben am Anfang schon mal das iPhone laufen lassen während wir Einkaufen waren, da war nie was drauf...)


    Hallo,


    mit Verlaub, ihr müsst gar nichts beweisen, weist den Vorwurf mit dem Ergebnis der Befragung anderer Nachbarn schriftlich entschieden zurück, zu beweisen dass das Gegenteil der Fall ist derjenige der das behauptet, kein Anderer!


    Gruß
    BHShuber

    Antworten und Beiträge basieren auf persönliche Erfahrungen und auschließlich meiner Meinung und sind keinesfalls als Aufforderung zu einer Handlung oder Rechts- oder Steuerberatung aufzufassen! Somit besteht keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit der abgegebenen Kommentare!