Untervermietung an Unternehmen

  • Hallo zusammen,


    es würde mich freuen wenn ihr mir bei folgendem Fall weiterhelfen könntet.


    Der Mieter möchte seine Wohnung an ein Unternehmen (namentlich genannt) untervermieten.
    Kann dies, rechtmäßig mit der Begründung verweigert werden, dass eine Untervermietung nur an eine natürlich Person gestattet wird?
    Das Unternehmen will die Wohnung nicht als Gewerberaum nutzen, aber Mitarbeiter darin unterbringen.
    Ist die Begründung des Mieters warum er untervermieten will dabei wichtig?
    Im Beispiel könnte das bspw.
    1. ein Umzug in eine andere Stadt (beruflich) oder
    2. Umzug in eine andere Wohnung in der selben Stadt (kleinere Wohnung, in die die Einrichtung nicht passt) sein.


    Danke schon einmal und viele Grüße
    Phis

  • Der Vermieter muß lediglich der Weitervermietung eines Teils der Wohnung zustimmen, nicht der kompletten Wohnung.


    Die kann er grundlos untersagen bzw. dem Mieter wegen unerlaubter Gebrauchsüberlassung an Dritte kündigen. Sogar fristlos.


    Ob der Untermieter nun eine natürliche oder juristische Person ist spielt dabei keine Rolle.



    Zitat

    Das Unternehmen will die Wohnung nicht als Gewerberaum nutzen, aber Mitarbeiter darin unterbringen.


    Ganz böse Sache für den Hauptmieter. Der kennst bestenfalls seinen Untermieter persönlich, nicht aber die Leute die dieser da unterbringt.


    Das könnte trinkfeste Raufbolde sein die die Wohnung mehr als normal abnutzen, um es mal zu umschreiben, den Hausfrieden stören etc. etc.


    All das hat der Hauptmieter seinem Vermieter gegenüber zu verantworten.


    Zudem könnte noch Zweckentfremdung von Wohnraum unterstellt werden.

    Was ich hier schreibe ist lediglich meine Meinung, resultierend aus Erfahrungen und etwas angelesenem Wissen.
    ____________________________________________________________________________
    "Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von "Das sag ich meiner Mama":p

    Gruß anitari

  • Der Möchtegern-Untervermieter sollte auch an das Finanzamt denken.:rolleyes:

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.


    Es grüsst Berny, der keine PMs entgegennimmt..