fristlose Kündigung durch Vermieter

  • Hallo liebe Leute ....Ich bin mit den Nerven am Ende....Nach einem heftigen Vorfall am 1.Juni (Vermieter ist gewalttätig gegen einen Mieter unter mir geworden ) Wir waren alle dabei dh.Freunde von ihm und ich als der Vermieter den Mieter auf seiner Terasse körperlich angriff ihn würgte und schlug ....Ich habe dann die Polizei gerufen ,die auch kam es wurde von uns Zeugenaussage gemacht und Anzeige gegen den Vermieter erstattet....Der Vermieter sitzt oft im Gartenhäuschen mit seinen Kumpels die sich als die Polizei kam ganz schnell weggemacht haben und trinkt Alkohol....am 3 Juni hatten dann der Mieter unter mir und ich die fristlose Kündigung im Briefkasten mit absurden Gründen ,plötzlich macht mein Hund Dreck und stört andere Mieter und bellt den ganzen Tag das sich Mieter beschweren ,Mieter hab ich nur den Mieter unten der auch die selbe Kündigung hatte (er hat auch einen Hund )..und Mieter über mir die den ganzen Tag arbeiten sind.........wir konnten die Vormieter der Wohnung ausfindig machen und feststellen das die damals die Selbe Kündigung bekommen haben (die haben die Wohnung dann ganz schnell verlassen ohne zu renovieren ) .Der Vermieter hat immer gesagt er hole sich das Geld von den Vormietern noch weil die einiges kaputt hinterlassen haben ,aber es kam nie was ....die Wohnung blieb in einem völlig maroden und kaputtem Zustand ...die Deckenplatten lösen sich von der Decke ,Lichtschalter sind bestimmt aus den 50er Jahren ,Stromkasten im Treppenhaus war im gefährlichem Zustand Kabel alle lose (leider keine Fotos ) Der Strom wurde erst letzte Woche dann mal neu verlegt .....Mein Stromzähler diente den Mietern über mir mit !!!!!! ......Ich ziehe zum Glück zum 30.06 aus ...aber in der Kündigung verlangt der Vermieter das ich Renovieren muß (in der Wohnung ist das gar nicht möglich und ich habe die Wohnung in einem super unrenoviertem kaputtem Zustand übernommen )...Vermieter hat ständig versprochen alles zu machen und sich das Geld vom Vormieter zu holen.........Habe jetzt 6 Monate in der Wohnung so ausgehart und wäre jetzt eh zum Anwalt gegangen ..nur jetzt ist der Vorfall mit der Polizei gewesen und der fristlosen Kündigung vom Vermieter ........Einerseits bin ich froh jetzt so schnell da raus zu kommen ,aber der Vermieter setzt mich denke unter Druck wegen Renovieren ....Zeugen habe ich allerdings die beim Einzug schon gesehen haben was in der Wohnung und im Haus für ein Zustand herrscht .........Ich bin nervlich völlig am Ende wegen dem Mist und muß sehen wie ich jetzt die Schlüsselübergabe hinbekomme ohne das ich dem Vermieter begegne auch meine Zeugen haben mitlerweile Angst von ihm ....dem Mieter unten geht es ganz genauso wie mir ,auch er hat Angst zumal er ja von ihm angegriffen wurde ......Es gab weder Übergabeprotokoll noch Kaution ....8 Familienhaus davon 4 bewohnt und 3 Partein ziehen jetzt aus ....irgendwie alles komisch ...Der Vermieter war am Anfang so besorgt und Hilfsbereit und sagte noch ,er macht alles...Reicht es wenn ich jetzt noch Fotos mache und alles dokomentiere und es von Zeugen unterschreiben lasse ?...Ich arbeite auf 450 Euro und beziehe eine kleine Waisenrente und Kindergeld ,halte mich so über Wasser ,kann mir keinen Anwalt leisten

  • Hallo Elina,
    ich habe ein Problem, diesen unsäglichen Text zu lesen. Bitte strukturiere ihn mal und schildere tabellarisch die Fakten.

  • Sorry ist sehr viel ..ich versuche es mal ein bisschen zu ordnen ...1.Mieter unter mir wurde vom Vermieter körperlich angegriffen ,ich habe darauf hin die Polizei gerufen weil Vermieter zu geschlagen und gewürgt hat .Freunde vom Mieter waren ebenfalls am Ort des Geschehens und haben ausgesagt ,es kam zur Anzeige gegen den Vermieter ..........Der Vermieter hat den Mieter unter mir und mir dann ein paar Tage später fristlos gekündigt ,aus absurden Gründen ,die Kündigungen sind gleich bis auf unsere Namen (es stehen in beiden Kündigungen die selben komischen Gründe drin )...Die fristlose Kündigung ist denke nicht rechtens weil nichts passt oder nachgewiesen kann was der Vermieter da von uns behauptet ..........


    2.Wir haben mit den Vormietern Kontakt bekommen und festgestellt ,das auch diese so eine Kündigung darmals bekommen haben ,auch die Kündigung ist ausser Namen und Datum identisch was die Gründe angeht ....Diese Mieter sind darmals Hals über Kopf aus der Wohnung raus und haben die Wohnung in einem völlig unrenoviertem Zustand hinterlassen.


    3.Es ist soviel im Argen dort wegen dem Vermieter ,das ich froh bin das ich am 30.6 dort raus bin .....Eigentlich würde ich nur gern wissen ob der Vermieter mich zum Renovieren verdonnern kann ,ich wohne seit 6 Monaten da ..im Mietvertrag steht die Klausel das die Wohnung im renoviertem Zustand abgegeben werden soll ....ich fühle mich jetzt gerade total überfordert ,da die fristlose Kündigung alles durcheinander geworfen hat muß zusehen wo ich das Geld hernehme ,Helfer für den Umzug usw......Das Mietverhältnis wäre eh gestört nach den Vorfällen ,ich bin mit den Nerven am Ende

  • Hallo Elina,
    dann ziehst Du eben zum 30.06. aus und hinterlässt die Wohnung besenrein und ohne Beschädigungen.

  • Hallo Elina,


    die Klausel mit der Rueckgabe der Wohnung in renoviertem Zustand duerfte mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit unzulaessig sein. Der BGH hat solche Klauseln in Formularmietvertraegen schon lange gekippt. So etwas ist nur noch per Individualvereinbarung moeglich, die Huerden dafuer sind aber sehr hoch und ausnahmslos vom Vermieter zu beweisen.


    Die einzige Schwierigkeit, die ich hier sehe: Bei Beschaedigungen der Wohnung musst Du beweisen, dass diese schon bei Anmietung vorhanden waren. Kannst Du das nicht, musst Du diese beseitigen oder eben dafuer zahlen.


    Wenn Du tatsaechlich kein Geld hast, google mal nach Beratungshilfeschein. Leuten, die unter eine gewisse Einkommensgrenze fallen, zahlt der Staat den Grossteil der Anwaltskosten. Ob Du die Voraussetzungen erfuellst, musst Du halt pruefen.


    cu
    Guenni