1 Wie kann ich meinen Vermieter dazu bringen, dass ich einen Wärmevertrag bekomme?

  • Hallo, ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, seit juni 2010. Bei Einzug habe ich einen Wärmeliefervertrag mit den Stadtwerken. In meinem Mietvertrag steht aussdrücklich drin, das die Wärmelieferung nur über die Stadtwerke läuft. Im August hat mich die Stadtwerke informiert, das der Vertrag zwischen dem Vermieter und den Stadtwerken zum 30.06.2010 gekündigt ist. Mein Vertrag über Wärmelieferung ist somit nicht mehr aktuell.


    Seit dem habe ich keinen Wärmevertrag aber ich nutze die Wärme. Ich bekomme von der Arge auch den tatsächlichen Wärmeabschlag ohne Warmwasser.


    Meine Frage


    1.Kann mein Vermieter einfach mir eine Wärmeabrechnung zusenden?
    2. Muss ich diese auch bezahlen? Ich habe doch keinen Vertrag über Wärmelieferung mit ihm

  • Anzeige
  • Der Wärmeliefervertrag wurde seitens der Stadtwerke am 30.06.2010 gekündigt. In meinem Mietvertrag steht ausdrücklich auf der 2 Seite, das die Wärmelieferung über die Stadtwerke abgerechnet wird. Das ganze wurde noch einmal ausdrücklich auf der letzten Seite unter besonderer handschriftlicher Vereinbarung noch mal vermerkt.

  • Der Wärmeliefervertrag wurde seitens der Stadtwerke am 30.06.2010 gekündigt. In meinem Mietvertrag steht ausdrücklich auf der 2 Seite, das die Wärmelieferung über die Stadtwerke abgerechnet wird. Das ganze wurde noch einmal ausdrücklich auf der letzten Seite unter besonderer handschriftlicher Vereinbarung noch mal vermerkt.


    Zu wann wurde der Vertrag gekündigt?
    Wer liefert die Wärme seitdem?

  • Der Wärmeliefervertrag wurde seitens der Stadtwerke am 30.06.2010 gekündigt. In meinem Mietvertrag steht ausdrücklich auf der 2 Seite, das die Wärmelieferung über die Stadtwerke abgerechnet wird. Das ganze wurde noch einmal ausdrücklich auf der letzten Seite unter besonderer handschriftlicher Vereinbarung noch mal vermerkt.



    Noch so ne problematik :-)


    Ich wohne in einem 4 parteien Mietshaus und haben einen Gastank im Garten stehen. Jetzt bitte nicht lachen :-) aber das ist die pure Realität.....Das Restgas wurde verbraucht, danach hatten wir kein Gas für die Heizung und Warmwasser. Wir hatten den Vermieter in Kenntnis gesetzt. Die Lieferung des Gases :-) erfolgte mit einer kleinen handelsüblichen Gasflasche :-) nach einem Tag war diese ja logisch auch verbraucht :-) dann kam ein Gaslieferant, der hatte uns 400 Liter getankt... reicht nur für ca. 2 bis 3 Wochen. Das war im November 2011. Aber noch net alles das Spiel wurde im Dezember noch mal gemacht...wieder Gasflasche und dann 400 Liter in den Tank :-) aber des kommt noch dicke :-) lach muss selbst schon darüber lachen...


    Das Gas reichte bis 17.12.2010 danach ging nichts mehr....
    Wir alle hier im Haus mussten sage und schreibe bis 23.12.2010 frirren und des war eissig kalt.


    Aber man glaubt es kaum :-) was für ein Wunder ist geschehen der Vermieter hat scheinbar sein Weihnachtsgeld bekommen er hat doch tatsächlich am 23.12.2010 Gas in voller 1000 Liter getankt..


    Weihnachten war schon mal gerettet Wärme und warmes Wasser für alle im Haus.....


    Aber die Sorge reisst nicht ab denn die 1000 Liter sind auch schon wieder fast leer. Geschätzt wird mal bis mitte Februar


  • All dies hätteste besser im Eingangsposting mitgeteilt.
    Ist der Vermieter finanziell klamm?
    Es handete sich also um einen Gasliefervertrag, nicht um einen Wärmeliefervertrag. KEIN Lieferant kündigt den ohne Grund - denke nach!
    Wenn Heizung fehlt und die Mindesttemperaturen in den Mieträumen deutlich unterschritten werden, kann die Nettomiete sogar m.W. um bis zu 100% gemindert werden.

    Einmal editiert, zuletzt von Berny ()

  • Ja....so was....was der mit uns Mietern macht das kann´s doch net sein :-)


    Hoffe er liest das, damit er mal weis, wie es um Ihn steht.


    Vielleicht tritt Besserung ein.


    Ja, das Problem mit Mietminderung weis ich, ich bekomme :-( leider von der Arge meine Miete gezahlt.


    Verzichte lieber auf Mietminderung aber wenn der zu mir kommt und will Heizkosten abrechnen dann sag ich nein, du bekommst kein Geld denn ich hatte kalte Tage.


    Des weiteren bin ich der einzige hier im Haus, der ganz frech und dreisst mal schnell einen Holzofen angeschafft hat und ein Loch in den Kamin gebohrt hat.


    Die Zustimmung für diesen Ofen habe ich und er weis dass ich nur mit dem Holzofen meine Wohnung beheize.


    Die Arge finanziert mir diese Maßnahme. Aber trotzdem, in meinem Haus wohnt eine Familie mit 3 Kindern 10, 6 und 3 Jahren. Der Familie habe ich meine beiden Elektroofen gegeben, damit Sie die grossen Räume ein bischen Warm bekommt.


    Aber das Problem fängt ja schon an das wir keinen Vertrag über Wärmelieferung haben.


    Am Jahresende war eine Firma da und hat abgelesen an den Heizkörbern. Aber bis heute ist keine Abrechnung gekommen.

  • schreibmaus: "Des weiteren bin ich der einzige hier im Haus, der ganz frech und dreisst mal schnell einen Holzofen angeschafft hat und ein Loch in den Kamin gebohrt hat."
    Du solltest gaaaanz dringend mit dem Bezirksschornsteinfegermeister Rücksprache nehmen mit Ortsbesichtigung. Gaskamine dürfen NIEMALS Verbindung mit Feuerungsöfen haben!!!!


    "Die Zustimmung für diesen Ofen habe ich und er weis dass ich nur mit dem Holzofen meine Wohnung beheize."
    Schriftlich?


    "Aber das Problem fängt ja schon an das wir keinen Vertrag über Wärmelieferung haben."
    Ist VM-Sache.


    "Am Jahresende war eine Firma da und hat abgelesen an den Heizkörbern. Aber bis heute ist keine Abrechnung gekommen."
    Soo schnell kann das auch garnicht gehen. Ausserdem bekommt die Heizkostenaufstellung Dein Vermieter, der sie dann im Rahmen der jährlichen Betriebskostenabrechnungen an seine Mieter weitergibt.

  • "Du solltest gaaaanz dringend mit dem Bezirksschornsteinfegermeister Rücksprache nehmen mit Ortsbesichtigung. Gaskamine dürfen NIEMALS Verbindung mit Feuerungsöfen haben!!!!


    Das weis ich, der Bezirksschornsteinfeger war bereits hier und hat alles begutachtet.


    "Die Zustimmung für diesen Ofen habe ich und er weis dass ich nur mit dem Holzofen meine Wohnung beheize."
    Schriftlich?


    Leider habe ich diese nicht schriftlich, aber mündlich. Er hat den Ofen bereits selbst gesehen.


    "Aber das Problem fängt ja schon an das wir keinen Vertrag über Wärmelieferung haben."
    Ist VM-Sache.


    Der aber nicht bereit ist, bis heute so einen neuen Vertrag zu machen. Ich kann doch net einfach her gehen und einen xy Betrag überweisen als Abschlag für die Wärme...?



    "Am Jahresende war eine Firma da und hat abgelesen an den Heizkörbern. Aber bis heute ist keine Abrechnung gekommen."
    Soo schnell kann das auch garnicht gehen. Ausserdem bekommt die Heizkostenaufstellung Dein Vermieter, der sie dann im Rahmen der jährlichen Betriebskostenabrechnungen an seine Mieter weitergibt.


    Bei mir leider nicht :-) denn in meinem Mietvertrag steht ausdrücklich, das die Stadtwerke verantwortlich ist für die Wärmelieferung. Das bedeutet für mich, das er keine Heizkosten abrechnen kann, da ich doch mit den Stadtwerken meine Kosten abrechnen muss. Wurde wie bereits am Anfang schon erwähnt in meinem Mietvertrag abgeschlossen.