Rechtlich Frage

  • Hallo liebe Community,


    Kurz zu mir: Meine Name ist Ralf und ich komme aus München. Ich bin Besitzer eines Doppelhaushälfte. Das Grundstück hat eine Fläche von 455 m² mit einer Wohnfläche von 232 m². Die Immobilie besitzt 4 Etagen.


    Im Sommer haben sich viele Mieter beschwert, weil sie keine Klimaanlage haben. Jedoch weiß ich, dass eine Klimaanlage nicht zu der Standardausstattung einer vermieteten Wohnung gehört.


    Meine 1. Frage: Kann ich die Wartung und Reinigung des Gerätes über die Betriebskosten auf den Mieter umlegen?
    Meine 2. Frage: Wo kann ich am besten solch eine Klimaanlage für die jeweiligen Mietwohnungen anbringen?
    Meine 3. Frage: Was haltet ihr von dieser preisgünstigen Variante von Klimaanlagen? - Das ist ein Kanalgerät und lässt sich optisch gut verstecken.


    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir da jemand helfen könnte!

  • Hallo RalfMayer,


    Wartung und Reinigung des Gerätes über die Betriebskosten kannst Du nur auf die Mieter umlegen, wenn dies (mietvertraglich) vereinbart wurde.


    "Meine 2. Frage: Wo kann ich am besten solch eine Klimaanlage für die jeweiligen Mietwohnungen anbringen?
    Meine 3. Frage: Was haltet ihr von dieser preisgünstigen Variante von Klimaanlagen? - Das ist ein Kanalgerät und lässt sich optisch gut verstecken."
    - Da kann ich nur empfehlen, dass Du Dich von Anbietern vor Ort beraten lässt.

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.


    Es grüsst Berny, der keine PMs entgegennimmt..

  • Ich frage mich, warum man hier überhaupt mit den Gedanken spielt, eine Klimaanlage zu installieren, erst recht in einem Ballungszentrum wie München.


    Die Modernisierungskosten könntest Du zwar ebenso umlegen, allerdings bleiben dann trotzdem einige Kosten an Dir hängen (die Abluft muss ja auch irgendwo hin). Die Reparaturen trägst Du auch allein.


    Sind sich deine Mieter darüber im klaren, wie hoch der Stromverbrauch eines solchen Gerätes ist?

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.

  • Hallo Ralf,


    sind das Luxuswohnungen mit weit ueberdurchschnittlicher Ausstattung und entsprechend hoher Miete? Dann wuerde ich mir eventuell darueber Gedanken machen.


    Ansonsten bezweifle ich sehr, dass sich die Anschaffung fuer Dich als Vermieter in irgendeiner Weise rechnet.


    Ansonsten uebersteigen die Kosten fuer den Einbau regelmaessig die Kosten fuer die Anlage selbst bei Weiten. Du brauchst einen Stromanschluss, ueblicherweise einen eigens abgesichert sowie einen Ablauf fuer das Kondenswasser. Das in jedem Zimmer, das gekuehlt werden soll. Einfach so hinklatschen geht auch nicht, weil Deckendurchbrueche grundsaetzlich brandschutzrelevant sind.


    Lass Dir mal von einer Fachfirma ein Angebot machen und rechne den Mietern mal aus, was das Umlage und Strom kosten wuerde. Dann duerfte das Thema in aller Regel ziemlich schnell gegessen sein.


    cu
    Guenni

  • Hallo RalfMayer,


    Wartung und Reinigung des Gerätes über die Betriebskosten kannst Du nur auf die Mieter umlegen, wenn dies (mietvertraglich) vereinbart wurde.


    "Meine 2. Frage: Wo kann ich am besten solch eine Klimaanlage für die jeweiligen Mietwohnungen anbringen?
    Meine 3. Frage: Was haltet ihr von dieser preisgünstigen Variante von Klimaanlagen? - Das ist ein Kanalgerät und lässt sich optisch gut verstecken."
    - Da kann ich nur empfehlen, dass Du Dich von Anbietern vor Ort beraten lässt.

    Die Klima-Anlage wird erst nachträglich -auf Wunsch der Mieter- eingebaut/bereitgestellt und die Wartung bzw. Reinigung kann somit auch auf die Mieter umgelegt werden. Das kannst Du mit den Mietern vereinbaren. Denke ich mal.

  • Die Klima-Anlage wird erst nachträglich -auf Wunsch der Mieter- eingebaut/bereitgestellt und die Wartung bzw. Reinigung kann somit auch auf die Mieter umgelegt werden. Das kannst Du mit den Mietern vereinbaren. Denke ich mal.

    Ja, denkst Du mal...

    Ich denke jedoch, dass alles damit zusammenhängende mit allen betroffenen Mietern schriftlich vereinbart sein sollte oder müsste.

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.


    Es grüsst Berny, der keine PMs entgegennimmt..

  • Ja, denkst Du mal...

    Ich denke jedoch, dass alles damit zusammenhängende mit allen betroffenen Mietern schriftlich vereinbart sein sollte oder müsste.

    Ja, denke ich auch, dass, was nachträglich von den Mietern gewünscht wird, schriftlich festgelegt wird und nur eingebaut wird, wenn die Mieter sich bereit erklären die Unkosten - Wartung/Reinigung etc.- zu übernehmen. Keine Zustimmung der Mieter, kein Einbau einer Klima-Anlage.