Untermieterwechsel von neuem Vermieter abgelehnt

  • Hallo Leute,

    ich hoffe ich bin hier im richtigem Unterbereich gelandet. Da Mein Problem ein wenig komplexer ist versuche ich es stichpunktartig darzulegen.


    -2010: Hauptmieter in bestehender WG geworden,

    Mitvertrag führt mich als Hauptmieter und 2 damalige Nebenmieter? auf ( Hamburger Mietvertrag für Wohnraum)


    - Mietvertrag enthält Passus . "Der Mieter ist zur Zahlung der Gesamtmiete auch im Fall des Ausscheidens eines WG Mitglieds verpflichtet. Ersatzbeschaffung für ein ausgeschiedenes WG-Mitglied obliegt allein dem Mieter"


    - Allerdings keine generelle Erlaubnis zur Untervermietung.


    - Kurz nach Vertragsabschluss habe ich eine mündliche Abmachung mit Vermieter gehabt, dass es genügt ihm einen Untermieterwechsel zu benennen.


    -2012: Untermieterwechsel habe ich ganz formlos per Email angekündigt. (Leider habe ich diese Mail nicht mehr, also auch nichts schriftliches. Ja ich war damals sehr Naiv!)


    - Klingelschild wurde aber korrekt von Hausverwaltung beschriftet, deswegen habe ich mir da keine Gedanken zu gemacht.


    -2016: Vermieter verstirbt und Kinder Erben Haus. Andere Hausverwaltung wird eingesetzt.


    -2017: Untermieterwechsel, da eine Untermieterin sehr spontan ausziehen musste leider nicht vorher ankündigbar.


    - Kurz nach Untermieterwechsel habe ich Betriebskostenabrechnung von 2016 bekommen Adressiert an „WG: (Ich+alte Neben/Untermieter aus dem Vertrag.) Ich habe dann sofort an die Hausverwaltung geschrieben um dies zu korrigieren und den neuen Untermieterwechsel anzuzeigen. (6 Tage nach Untemieterwechsel, Untermieterin war noch nicht eingezogen)


    - Erfahren: Neuer Vermieter genehmigt immer nur 1 Jahr die Untervermietung mit 4 Wochen Vorlaufzeit.


    - Untermietverträge neu aufgesetzt und um die maximal 1 Jährige Genehmigung ergänzt.


    - Untermietverträge, Kopien Persos und bitte um Genehmigung Untermieterwechsel incl. Entschuldigung und Versicherung sich an die Formalitäten zu halten an Immobilienverwaltung geschickt.(Per Mail und Post)


    - Letzten Samstag über Immobilienverwaltung weitergeleitete Mail, Zitat:

    „Sehr geehrte [Frau von der ImmoV.], abgelehnt. BG [Vermieter]“ (vom Iphone gesendet)

    War wirklich so knapp , kein Scherz!


    Das hat mich dann schon geschockt. Ich kann mir die Wohnung alleine nicht leisten, es liegt keine Überbelegung vor, ich kann mir nicht vorstellen, was gegen die Person meiner Untermieter spricht.


    Wie gehe ich jetzt weiter vor? Ich begehe ja jetzt Vertragsbruch, da ich meine Untermieter nicht einfach so rausschmeißen kann.


    Das Haus wird gerade außen Saniert, evtl. möchte der Vermieter demnächst auch innen anfangen, da wäre es für ihn natürlich praktisch einen Kündigungsgrund zu haben...


    Habe mich schon beim Mieter Verein angemeldet, da bekomme ich aber erst November einen Termin.

    Besten Dank schon mal für allen rechtlichen und seelischen Beistand. :)


    Liebe Grüße

    Max

  • Kleines Update:

    die Lage hat sich, nachdem ich mit dem Vermieter Telefonieren konnte, etwas entspannt.

    Über Tipps bin ich immer noch dankbar, es ist aber nicht mehr akut. :)


    Liebe Grüße

    Max