Hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung und Schimmel.

  • Hey ihr lieben,


    Wir sind im Juni in eine Neue Wohnung gezogen. Vor unserem Einzug wurden alle Fenster erneuert bzw ausgetauscht. Mir kam das dann ein bisschen suspekt vor.

    Die Wohnung hatten wir ein Monat vor Einzug besichtigt. Als wir dann eingezogen sind, teilten uns die Nachbarn mit, dass unsere und auch deren Wohnungen voll mit Schimmel sei.

    Die Vormieterin sei wohl deswegen ausgezogen sein, weil der Schimmel so schlimm gewesen sein soll. Ich bin dann zur Verwalterin hin und habe Sie bezüglich danach befragt und Sie hat mir Versichert, dass in unserer Wohnung weder von Schimmel oder Feuchtigkeit betroffen gewesen wäre oder ist. Und wir hätten ja jetzt Neue Fenster, weshalb die anderen Mieter wahrscheinlich eifersüchtig wären und wir sollen die ignorieren.

    so jetzt haben wir seit September erhebliche Probleme mit Schimmel :D


    was ein Zufall aber auch -.-


    Wir haben das sofort gemeldet und die Verwalterin gibt uns die Schuld, wir würden falsch lüften und Heizen.

    Ich habe ihr erklärt, dass ich hier genauso lüfte wie in meiner vorigen Wohnung und dort gab es nie Probleme mit Schimmel oder Feuchtigkeit in der Wohnung.


    Sie hat dann auch gemeint, dass wir halt dann 4 mal am Tag lüften sollen. Und die Heizung dauerhaft auf höhste Stufe 5 laufen lassen sollen.


    Wir mussten den Schimmel dann auch selbst mit Schimmelspray selbst entfernen.


    Dies machen wir seitdem nun alle 2 Wochen.


    Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung beträgt 85%


    Egal wie oft wir lüften und danach die Heizung wieder hochdrehen, nach 20 Minuten ist die Luftfeuchtigkeit wieder bei 85%


    Unsere Anziehsachen sind sogar klamm und fangen an im Kleiderschrank an zu Schimmeln.

    Die Kabel in der Schublade schimnmeln sogar. Unsere Schuhe konnten wir aufgrund auch von Schimmel entsorgen.


    Ich bin seit Wochen krank, dauerhaft husten mit Hustenanfälle und Atemnot.


    Wir haben uns vor 4 Wochen einen Raumtrockner gekauft, und kippen pro tag 1 Liter Wasser weg.


    Jetzt ist wieder alle voller Schimmel und ich habe echt keine kraft mehr den wieder wegzumachen.


    Eigentlich ist doch der Vermieter für sowas zuständig oder?


    Ich verstehe auch nicht, wie man so unberechenbar sein und Menschen mit ruhigen gewissen in einer verschimmelten Bude einziehen lassen.


    Betroffen sind Aussenwände und Innenwände.

    Was können wir tun?


    Fotos habe hinzugefügt


    Vielen Dank schonmal


    Lg Honeytea


    [Blockierte Grafik: https://img1.picload.org/image/ddapalcl/24989281_1733218330319208_1784.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://img1.picload.org/image/ddapalci/24989318_1733218333652541_1162.jpg]

    [Blockierte Grafik: https://img1.picload.org/image/ddapalcw/25035495_1733218336985874_2862.jpg][Blockierte Grafik: https://img1.picload.org/image/ddapalir/25086651_1733218346985873_1722.jpg][Blockierte Grafik: https://img1.picload.org/image/ddapalil/26234602_1742433992730975_1077.png][Blockierte Grafik: https://img1.picload.org/image/ddapalia/25181561_1733218340319207_8646.jpg]

  • Sofort zum Anwalt oder Mieterbund.


    Dann Gutachten erstellen lassen, ob es baulich bedingt ist, was sehr wahrscheinlich ist nach deinen Schilderungen. Aber es wird wohl nur ein Umzug bleiben, denn nach deinen Schilderungen kannst du machen was du willst, es bringt rein gar nichts.

    Die Richtigkeit oder Vollständigkeit meiner Aussagen sind nicht garantiert und stellen keine Rechtsberatung dar. Meine Aussagen können inkorrekt sein. Man sollte sich darauf nicht blind verlassen und im Zweifel immer einen Anwalt befragen. Bereits Kleinigkeiten können die juristische Sachlage entscheidend verändern.

  • Hallo,


    das ist ja echt eine Sauerei.


    Wobei ein Lufttrockner eine gute Hilfe ist, wenn der Schimmel davon verschwindet. Ein Liter Wasser pro Tag ist nicht so ungewöhnlich. Das dunstest ihr locker in einer Nacht aus. Den Stromkosten für so einen Trockner spart man schnell beim Heizen wieder ein, so dass sich das wirklich lohnt.


    Wenn der Lufttrockner also hilft, dann würde ich mich mit so einer Lösung arrangieren. Sonst so schnell es geht ausziehen. In der Zwischenzeit würde ich dann extrem Heizen und Lüften, damit du nicht noch krank wirst.


    Gruß

    H H

  • Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung beträgt 85%

    Viel zu hoch. 60% Luftfeuchte sind normal .

    Wir haben uns vor 4 Wochen einen Raumtrockner gekauft, und kippen pro tag 1 Liter Wasser weg.

    Wie viel Personen wohnen in der Wohnung, ist natürlich auch maßgebend.

    Sofort zum Anwalt oder Mieterbund.


    Dann Gutachten erstellen lassen, ob es baulich bedingt ist, was sehr wahrscheinlich ist nach deinen Schilderungen. Aber es wird wohl nur ein Umzug bleiben, denn nach deinen Schilderungen kannst du machen was du willst, es bringt rein gar nichts.

    Ehe ich als Mieter zum Anwalt laufen oder einen Gutachter beauftragen würde, würde ich zuvor mal eine Weile die Wohnung nicht nur durchlüften, vielmehr auch gut durchheizen. Sollte dies nichts bringen, dann ausziehen.