Vermieter fordert hohe Abfindung an Nachmieter

  • ich konnte nirgendwo einen ähnlichen Fall finden, deshalb hoffe ich, hier Hilfe zu finden.


    Folgender Fall: ich wohne seit 5 Jahren in einer Mietwohnung und ziehe in zwei Monaten aus.

    Da mein Freund und ich sehr viel arbeiten und die Umzugsorganisation sehr zeit- und kostenintensiv ist, möchten wir die Wohnung mit ungestrichenen Wänden an den Nachmieter übergeben. Unsere Wohnung ist ca. 60qm groß.


    Dazu haben wir eine Annonce bei Ebay Kleinanzeigen erstellt, 8 Besichtigungen gehabt und letztendlich zwei Interessenten mit Selbstauskunft und allen wesentlichen Unterlagen an den Vermieter geschickt. Dieses Prozedere war zwar auch zeitintensiv, allerdings überschneidet es sich zeitlich nicht mit dem eigentlichen Umzug.


    Im Vorfeld haben wir dies mit den Vermieter abgesprochen. Seine Begeisterung hielt sich in Grenzen, letztendlich hat er uns aber folgenden Vorschlag gemacht: wir sollen den Nachmieter eine Abfindung zahlen. Wie hoch die Summe ist und wie dies vertraglich geregelt sei, sollten wir mit dem Nachmieter selbst klären. ich bat ihn dennoch mehrfach um eine konkrete Vertragsvorlage, da wir keinerlei Vorstellungen hatten und im Internet auch keinen vergleichbaren Fall gefunden haben. Vergebens.


    Deshalb haben wir den Nachmietern gesagt, dass wir 100€ Abfindung zahlen würden und einige Möbelstücke im Wert von ca 150€ zurücklassen würden und wir dazu einen Vertrag aufsetzen. Alle Interessenten waren einverstanden.


    Der Vermieter meldete sich wieder nicht, wir hakten telefonisch nach.

    Auf meine Frage, wie der Stand sei, meinte er, die Nachmieter seien in Ordnung, er lässt sich allerdings nicht darauf ein, die Wohnung ungemalert zu übergeben.

    Wir sollen 1000€ Abfindung an den Nachmieter zahlen. Er hätte aktuell ein Gerichtsverfahren, wo er den Nachmieter nach Auszug nicht dafür belangen kann und jetzt selbst die Malerkosten tragen muss.


    Ich war sehr überrascht, wir dachten, wir hätten alles im Vorfeld mit ihm geklärt. Zumal sein Umgangston seit dem Inkenntnissetzen unserer Kündigung sehr forsch und respektlos ist und sich aktuell zum negativen steigert.


    Wie sollen wir uns verhalten? Gibt es dennoch eine Möglichkeit, die Wohnung im ungemalerten Zustand zu übergeben? soweit ich mich erinnere, wollten die Nachmieter sogar ausdrücklich die Gestaltung der Wohnung so übernehmen, auch wenn dies nicht vertraglich geregelt wäre.

    In unserer neuen Wohnung haben wir übrigens dieselbe Regelung. Wir übernehmen die Wohnung im ungestrichenen Zustand. Im Vertrag haben wir unterschrieben, dass wir die Wohnung geweißt übernommen haben.



    Außerdem habe ich noch einmal den Mietvertrag durchgeschaut. Ich kann nirgendwo herauslesen, dass wir die Wohnung im gemalerten Zustand übergeben müssen. Es steht ausschließlich “vollständig geräumt und gesäubert, in vertragsgemäßen zustand“. Schönheitsreparaturen und kleinreparaturen müssen vom mieter getragen werden. Nur bei Kleinreparaturen steht ausdrücklich, was das im detail heißt.



    Müssen wir vielleicht rechtlich gesehen gar nicht streichen?



    Wir freuen uns sehr über Ratschläge!



    Vielen Dank im Voraus!



    Eine verzweifelte Mieterin

  • Um die Gültigkeit so einer Klausel zu prüfen bitte abtippen bzw. ein Bild davon hier hochladen.


    Der Hintergrund ist wahrscheinlich folgender.

    Schönheitsreparaturen können nur an den Mieter übertragen werden, wenn die Wohnung renoviert übergeben worden ist oder eine Ausgleichzahlung vorgenommen wird. Diese Ausgleichzahlung sollt ihr wohl in Form dieser Abfindung übernehmen.


    Da man grundsätzlich kein Anspruch auf einen Nachmieter hat, muss das ausgehandelt werden. Diese Aushandlung ist dann wiederum grundsätzlich frei im Inhalt. Daher können auch solche Vereinbarungen grundsätzlich getroffen werden. Es gibt natürlich auch dafür Grenzen. Aber wo diese genau sind und ob das bei euch zutrifft kann ich nicht beurteilen.


    Nur um sicher zu gehen, ihr sucht einen Nachmieter, weil die Kündigungsfrist länger ist als der eigentliche Umzug oder sucht ihr einen Nachmieter, weil ihr die Wohnung nicht geräumt/renoviert übergeben wollt?

    Die Richtigkeit oder Vollständigkeit meiner Aussagen sind nicht garantiert und stellen keine Rechtsberatung dar. Meine Aussagen können inkorrekt sein. Man sollte sich darauf nicht blind verlassen und im Zweifel immer einen Anwalt befragen. Bereits Kleinigkeiten können die juristische Sachlage entscheidend verändern.

  • Hi Darkshadow,


    lieben Dank für Deine schnelle Antwort!


    Wir suchen einen Nachmieter, der unsere Wohnung im jetzigen Zustand, also ungemalert übernimmt.

    Das haben wir explizit in der Annonce so ausgeschrieben und haben entsprechende Interessenten gefunden.

  • Wir suchen einen Nachmieter, der unsere Wohnung im jetzigen Zustand, also ungemalert übernimmt.

    Das wird so aber nicht funktionieren. Wenn der Nachmieter die Wohnung unrenoviert übernimmt, dann kann er sie bei einem späteren Auszug ebenso wieder unrenoviert an den Vermieter übergeben. Ergo bleibt der Vermieter dann auch auf diesen Kosten sitzen. Auf das Spielchen wird sich der Vermieter nicht einlassen.


    Deswegen verlangt der Vermieter die Abstandszahlung: Der Nachmieter bekommt die 1.000 € als Ausgleich und übernimmt dann bei einem späteren Auszug die Schönheitsreparaturen.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.