Kündigung des Mietvertrags aus besonderem Grund

  • Hallo Leute


    ich habe da mal eine Frage:


    Ich wohne 120 km von meinem Vater entfernt. Dieser ist nun in einem Kurzzeit Pflegeheim,

    möchte aber wieder zurück in seine eigene Wohnung. Da aber jemand da sein muss der ihn Pflegen kann und nach dem rechten schauen
    muss, kann er noch nicht zurück in seine eigene Wohnung.

    Nun habe ich die absicht das ich wieder zurück zu meinem Vater ziene werde um ihn zu pflegen und nach dem rechten schauen.

    Da ich aber wie gesagt 120 km weit entfernt wohne und selbst noch eine Wohnung habe, wollte ich mal nachfragen ob ich denn die Möglichkeit habe

    aus meinem jetzigen Mietvertrag schnelle raus zu kommen wie die 3 Monate kündigungsfrißt. Also ob es da eine Möglichkeit gibt der Sonder kündigungsrecht.



    Vielen Danke schon einmal im vorraus

  • Anzeige
  • wollte ich mal nachfragen ob ich denn die Möglichkeit habe aus meinem jetzigen Mietvertrag schnelle raus zu kommen wie die 3 Monate kündigungsfrißt. Also ob es da eine Möglichkeit gibt der Sonder kündigungsrecht.

    Nein. Ein Sonderkündigungsrecht gibt es in dem Fall nicht. der Vermieter kann ja nichts dafür, dass die Situation bei euch in der Familie sich nun so entwickelt hat.


    Was man aber immer machen kann, ist mit dem Vermieter zu sprechen und eine einvernehmliche Lösung zu finden. Die meisten Vermieter erlauben es, dass man bei der Suche eine Nachmieters behilflich ist. Sobald ein neuer Mieter einen Vertrag unterschrieben hat, und es so zu keinem Mietausfall kommt, kann es dem Vermieter nur recht sein.


    Du solltest aber bedenken, dass es einzig und allein die Entscheidung des Vermieters ist, welchen neuen Mieter er akzeptiert. Vielleicht reichen 5 Interessenten, oder es braucht 50, bis ein passender Kandidat dabei ist.

  • Auch wenn es moralisch zu begrüßen ist, dass du deinen Vater pflegen willst, ist das kein Grund für eine Sonderkündigung. Hier kann nur dein jetziger Vermieter Kulanz zeigen und dich aus dem Mietvertrag entlassen.

  • Noch als Hinweis, die Kündigung sollte noch diese Woche erklärt werden, sonst verlängert es sich wieder um einen Monat.

    Die Richtigkeit oder Vollständigkeit meiner Aussagen sind nicht garantiert und stellen keine Rechtsberatung dar. Meine Aussagen können inkorrekt sein. Man sollte sich darauf nicht blind verlassen und im Zweifel immer einen Anwalt befragen. Bereits Kleinigkeiten können die juristische Sachlage entscheidend verändern.