Mietspiegel und Fragen

  • So ich möchte wissen ob das richtig ist, ich habe eine Wohnung von 45m² und bezahle ink. Nebenkosten 349,-Euro. Jetzt lese ich das der aktuelle Mietspiegelpreis bei 6,89,- Euro liegt,

    ist das richtig, was ich bezahle?. Oder kann der Vermieter das sogar noch erhöhen, wenn ja

    wie viel dann?.


  • Mietspiegel weisen in der Regel die Kaltmiete pro m² aus. Das wären dann für 45 m² schon 310 €. Was ist in den 349 € an Nebenkosten enthalten? Ist das eine Pauschalmiete? Heizkosten incl. oder excl.?


    So kann man die Frage nicht beantworten. Dazu müsste man wissen, was a) die 349 € gnau sind und b) was im "Mietspiegelpreis" berücksichtigt ist.


    Richtig oder falsch gibt es schon gar nicht. In gewissen Grenzen herrscht auch im Mietrecht Vertragsfreiheit und es kommt darauf an, was die Parteien vereinbaren in Bezug auf die Miethöhe.

  • Mietspiegel weisen in der Regel die Kaltmiete pro m² aus. Das wären dann für 45 m² schon 310 €. Was ist in den 349 € an Nebenkosten enthalten? Ist das eine Pauschalmiete? Heizkosten incl. oder excl.?


    So kann man die Frage nicht beantworten. Dazu müsste man wissen, was a) die 349 € gnau sind und b) was im "Mietspiegelpreis" berücksichtigt ist.


    Richtig oder falsch gibt es schon gar nicht. In gewissen Grenzen herrscht auch im Mietrecht Vertragsfreiheit und es kommt darauf an, was die Parteien vereinbaren in Bezug auf die Miethöhe.

    Also im Vertrag ist die rede von Grundmiete 230,- und Nebenkosten 119,- die Nebenkstenkosten sind aber erhöht worden dazu noch 9,- euro dann.

    Mehr kann ich leider nicht sagen, darf man jetzt noch mehr miete verlangen.

  • Jetzt muß ich noch mal fragen, die 15-20% kommen die nur wenn man die erhöhen würde, auf die Grundmiete oder auf der

    kompletten Miete mit Nebenkosten, also alles zusammen?.

  • die 15-20% kommen die nur wenn man die erhöhen würde, auf die Grundmiete

    Um es konkreter zu sagen. Bei einer Grundmiete von 230€ kann aufgrund der Kappungsgrenze (als Beipsiel bei 20%) höchstens auf 276€ erhöht werden, und nicht direkt auf 310€ die sich durch einen Mietspiegel ergeben könnten.


    Beim Betrag, den man dem Vermieter zu überweisen hat, kommt dann natürlich die NK Vorauszahlung noch oben drauf.

    Meine Antworten zeigen lediglich meine persönliche Meinung, wie ich eine Sache auf Basis der gegebenen Informationen einschätzen würde. Rechtssicherheit hingegen kann nur ein Anwalt geben.