Nebenkostenabrechnung seit Jahren ausständig

  • Hallo, ich habe mal eine Frage: Angenommen, der Vermieter bleibt die Nebenkostenabrechnungen mehrerer Jahre schuldig (ich rechne mit Erstattungen). Anfangs riete mir der Mieterverein, die laufenden Nebenkosten einzubehalten. Nachdem Abrechnungsfirma des Vermieters oder er selbst mehrfach nicht auf "Erinnerungen" des Mietervereins reagiert hat, riete mir der Mieterverein zur Klage. Ich nähme mir einen Anwalt, und prompt danach schickt der Vermieter mir die ausstehenden Abrechnungen (quasi kurz vor Prozessbeginn) - bliebe ich dann auf den Anwaltskosten sitzen? Ich würde mich sehr über Antworten freuen... Danke, Wenicke

  • bliebe ich dann auf den Anwaltskosten sitzen?

    Das hinge davon ab, ob dem Vermieter in der Mahnung zur Erstellung der Abrechnung eine Frist gesetzt wurde und er damit in Verzug gesetzt wurde. Dann kann man Schadenersatz geltend machen.

    riete mir der Mieterverein zur Klage

    Warum hat denn der Mieterverein in diesem Beispielfall nicht zur Zurückhaltung der NK Vorauszahlung geraten?

    Meine Antworten zeigen lediglich meine persönliche Meinung, wie ich eine Sache auf Basis der gegebenen Informationen einschätzen würde. Rechtssicherheit hingegen kann nur ein Anwalt geben.