Wer muss die Wohnungsgeberbescheinigung machen?

  • Hallo,


    folgende Situation habe ich gerade:


    Ich war Mitglied einer 3er WG

    Der Vermieter hat einen Vertrag mit der Hauptmieterin (H), ich bin in einem (mündlichen) Untermietvertrag mit H.

    Ich habe fristgerecht zum 31.08 meinen Untermietvertrag mit H gekündigt, wohne aber praktisch bei meiner Freundin.

    Deshalb wollte ich mein Zimmer untervermieten. Ich habe also H und meinen Vermieter gefragt und beide waren einverstanden, dass Person A vom 1.7 bis zum 31.8 mein Zimmer haben kann. Ich habe mit A dann einen Untermietvertrag abgeschlossen.

    Das hat auch wunderbar geklappt.

    Übrigens hatte V vor fast einem Jahr eine Wohnungsgeberbestätigung an H gegeben, die H, Ich und der andere Mitbewohner zur Anmeldung genutzt haben. V meinte jetzt zu mir, ich könne diese Bestätigung auch an A geben...

    Jetzt habe ich 3 Fragen:


    1. Hat V recht, also kann ich die Bestätigung einfach weitergeben? Der Name von A ist auf jeden Fall nicht eingetragen und das Datum der Bestätigung fast 11 Monate alt.

    2. Wenn das nicht geht: Wer stellt die Wohnungsgeberbestätigung (ist ja quasi eine Unteruntermiete)? Dazu sollte man wissen, dass die Wohnung in Karlsruhe ist. Hier gibt es wenn ich mich nicht täusche ein vorgeschriebenes Formular für die Wohnungsgeberbestätigung.


    Und 3. Welche Adresse gebe ich für mich an, wenn ich mich auf der Bescheinigung einträge? Ich bin noch in der Wohnung gemeldet und melde mich denke ich noch nicht um, da ich nur für maximal 3 Monate an dem aktuellen Ort wohne.


    Danke fürs Lesen und im Vorraus für die Hilfe!


    LG, Flo

  • Hat V recht, also kann ich die Bestätigung einfach weitergeben?

    Nein, du kannst nicht deine Bestätigung weiter geben. Macht ja auch keinen Sinn, denn der Untermieter braucht eine eigene mit seinem Namen drauf.

    Wer stellt die Wohnungsgeberbestätigung (ist ja quasi eine Unteruntermiete)?

    Die stellst du selber aus. Du bist ja der Wohnungsgeber, der das Zimmer zur Verfügung stellt.

    Welche Adresse gebe ich für mich an, wenn ich mich auf der Bescheinigung einträge?

    Deine Adresse, wo du wohnst.

    Hier gibt es wenn ich mich nicht täusche ein vorgeschriebenes Formular für die Wohnungsgeberbestätigung.

    Über die Internetsuche findest du solche Formulare zum Download. Man muss nicht ein spezielles der Stadt verwenden.

    und melde mich denke ich noch nicht um, da ich nur für maximal 3 Monate an dem aktuellen Ort wohne.

    Das ist laut Bundesmeldegesetz eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einer Geldbuße von bis zu 1000€ geahndet werden. Man hat sich innerhalb von 14 Tagen ab Einzug in eine neue Wohnung unzumelden.

    Meine Antworten zeigen lediglich meine persönliche Meinung, wie ich eine Sache auf Basis der gegebenen Informationen einschätzen würde. Rechtssicherheit hingegen kann nur ein Anwalt geben.

  • Und der Vermieter muss auf der Wohnungsgeberbestätigung auch garnicht unterschreiben?

    Richtig. Das Formular nennt sich Wohnungsgeberbestätigung und nicht Vermieterbestätigung. Du musst lediglich Name und Anschrift des Eigentümers eintragen, wie du in den Formularen siehst.

    Meine Antworten zeigen lediglich meine persönliche Meinung, wie ich eine Sache auf Basis der gegebenen Informationen einschätzen würde. Rechtssicherheit hingegen kann nur ein Anwalt geben.