Rückforderung Kaution ohne Quittung mit Eigentümerwechsel

  • Hallo allerseits,


    ich möchte meine gezahlte Mietkaution vom Vermieter zurückerhalten, nachdem ich die Wohnung zum 30.April 2019 gekündigt habe.


    Das Problem ist:

    Die Immobilienverwaltung möchte die Kaution nur gegen Nachweis auszahlen, dass ich die Kaution auch wirklich bezahlt habe. Die Kaution hatte ich in bar an den Vermieter gegeben. Eine Quittung ist nicht mehr vorhanden oder wurde nicht ausgestellt.


    Was noch wichtig ist:

    Anfang des Jahres fand ein Eigentümerwechsel der Immobilie statt. Die Kaution hatte ich noch an den alten Eigentümer gezahlt. Die neue Immobilienverwaltung behauptet, dass sie die Kaution nicht vom alten Vermieter erhalten hat, obwohl ich eine schriftliche Einverständniserklärung abgegeben habe, dass die Kaution an den neuen Eigentümer übertragen werden kann. Der alte Vermieter ist bekannt dafür, dass er seinen Verpflichtungen nicht nachkommt.


    Was ich noch unternommen habe:

    Ich habe dem alten Vermieter einen Brief gesendet und ihn innerhalb von zwei Wochen zur Rückzahlung der Kaution aufgefordert. Dem ist er allerdings nicht nachgekommen.


    Hauptfrage: Wie kann ich meine Kaution zurückerhalten?


    Weitere Fragen:

    1.Ist es überhaupt rechtens, dass die Immobilienverwaltung die Kaution nur gegen eine Quittung der Kautionszahlung zurückzahlt? Weil im Mietvertrag steht unter Punkt 3, dass die Kaution zurückbezahlt werden muss, wenn keine Ansprüche bestehen, aber es steht nichts davon, dass eine Quittung dafür notwendig ist.

    2. Kann ich die Kaution auch vom alten Vermieter/Eigentümer einfordern?

    3. Kann ich vom alten Vermieter einen Nachweis verlangen, dass er meine Kaution sicher angelegt hat oder wie hoch der Betrag mit Zinsen mittlerweile ist, um mit diesem Nachweis bei der jetzigen Immobilienverwaltung die Kaution zurückzubekommen?


    Im Mietvertrag steht zum Thema Kaution:

    1. Der Mieter leistet bei Abschluss des Mietvertrages eine Mietsicherheit in Höhe von zwei Monatsmieten, mithin 1000€.

    2. Der Vermieter hat eine ihm als Sicherheit überlassene Geldsumme bei einem Kreditinstitut zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz anzulegen. Die Erträge stehen dem Mieter zu. Sie erhöhen die Sicherheit.

    3. Der Vermieter gibt dem Mieter nach Beendigung des Mietverhältnisses innerhalb einer angemessenen Frist nach Räumung und Rückgabe des Apartments die Mietsicherheit nebst Zinsen zurück, soweit gegen ihn keine Ansprüche aus dem Mietverhältnis bestehen oder zu erwarten sind. Solche Ansprüche können insbesondere sein: Eventuelle Kosten für Möbelbeschädigungen, Ersatz fehlender Einrichtungsgegenstände, Renovierungskosten, Endreinigungskosten, Mietrückstände etc. .


    Weitere Infos:

    Es bestehen keinerlei Ansprüche für eine Einbehaltung der Kaution

    - Es bestehen keine Rückstände in der Mietzahlung.

    - Das Wohnungsübergabeprotokoll bescheinigt, dass in der Wohnung alles Ordnung war.

    - Die Miete war eine pauschale Warmmiete, in der alle Nebenkosten enthalten waren. Die Nebenkosten sind also alle schon bezahlt.


    Über hilfreiche Tipps würde ich mich sehr freuen...


    Freundliche Grüße,

    Oceantone

  • Hallo oceantone,


    Eine Quittung ist nicht mehr vorhanden oder wurde nicht ausgestellt.

    Das ist das ganz große Problem, auf das du jetzt stoßen könntest. Hättest du einen Nachweis, die Kaution geleistet zu haben, wäre es jetzt viel einfacher. Man sollte niemals eine Zahlung leisten ohne dies durch eine Quittung oder den Kontoauszug nachweisen zu können. Aus diesem Grund wäre es sehr hilfreich, wenn du von bisherigen Eigentümer nachträglich eine schriftliche Bestätigung bekommen kannst, dass dieser die Kaution damals erhalten hat.


    Es ist im §566a BGB ist geregelt, dass beim Verkauf einer Immobilie der neue Eigentümer für die Kaution verantwortlich ist und diese zurück zu zahlen hat nach der Mietzeit. Wenn jedoch Zweifel bestehen, ob du als Mieter die Kaution tatsächlich gezahlt hattest damals, kann der neue Vermieter einen Nachweis verlangen.


    Theoretisch kannst du auch vom alten Vermieter die Kaution zurück verlangen. Aber ohne Quittung kann dieser nun behaupten, er hätte damals keine bekommen. Vielleicht kannst du es anderweitig nachweisen, dass du die Kaution geleistet hast, z.b. durch Zeugen.

    Meine Antworten zeigen lediglich meine persönliche Meinung, wie ich eine Sache auf Basis der gegebenen Informationen einschätzen würde. Rechtssicherheit hingegen kann nur ein Anwalt geben.