Nebenkosten nach Vermieterwechsel drastisch gestiegen!!

  • Hallo zusammen,


    ich bitte um Rückmeldung zu folgender Situation:


    Vor 3 Jahren hat sich bei uns der Besitzer gewechselt…wir sind aktuell ein 4 Familienhaus. Ich habe einen Staffelmietvertrag, die Wohnung ist ca. 140qm groß, Altbau, Denkmalschutz, Grundmiete liegt unter Mietspiegel.


    Bei der Nebenkostenabrechnung müssen wir mit dem neuen Besitzer –> Hausmeister (ca. 160€ / Familie) und Reinigung (ca. 800€ / Familie – für 1 x Reinigung pro Woche) zahlen, obwohl wir dies nicht brauchen/wünschen. Bei den Heizkosten müssen wir ca. 120% mehr pro Einheiten zahlen…auf Anfrage hieß es, der alte Eigentümer war zu nett und hat Geld verschenkt.


    Wohlgemerkt die gesamte Nebenkostenabrechnung hatte vorher ein Energiedienstleister erstellt und mit dem neuen Besitzer wird die Heizkostenabrechnung vom selben Energiedienstleister erstellt und die komplette Nebenkostenabrechnung kommt von einer Hausverwaltungsfirma (über sie werden auch Hausmeister und Reinigungskraft zur Verfügung gestellt).

    –> Also: vorher selber Energiedienstleister hat ca. 30€/Einheit und jetzt verlangt er 67€/Einheit.

    –> Jetzt bekomme ich statt ca. 500€ –> 3000€ Nachzahlung.


    Mieterbund ist seit 2 Jahren eingeschaltet und immer noch kein Ende in Sicht.


    Wie schätzen Sie die Situation ab? Was muss ich tun?


    Danke im Vorab


    Viele Grüße


    Loucadis

  • Anzeige
  • Da hilft nur die Belege einzusehen, ob die Kosten tatsächlich in der Höhe angefallen sind und für welche Arbeiten genau. Nur mit den Zahlen alleine kann man wenig anfangen. Bzgl der Hausmeisterkosten kann man schauen, ob Reparaturen umgelegt wurden, auf welche Flächen sich die Reinigung bezieht, usw.


    Kosten für die Erstellung von Abrechnungen dürfen nur für die Heizkostenabrechnung an den Mieter weitergegeben werden, nicht für die übrige Abrechnung.


    In relativ weiten Grenzen steht es dem Eigentümer frei, welche Dienstleister er beauftragt, solange die Preise ortsüblich sind. Er muss nicht auf die billigsten zurückgreifen.

  • Wie schätzen Sie die Situation ab? Was muss ich tun?

    Wenn die Sache bereits einen Mietverein übergeben worden ist, bleibt quasi nur noch die nächste Stufe und das wäre ein Anwalt.


    Denn bereits der Mietverein kann ja die Nebenkostenabrechnung prüfen und dich entsprechend beraten. Ein Forum kann da nicht mehr viel tun.

    Die Richtigkeit oder Vollständigkeit meiner Aussagen sind nicht garantiert und stellen keine Rechtsberatung dar. Meine Aussagen können inkorrekt sein. Man sollte sich darauf nicht blind verlassen und im Zweifel immer einen Anwalt befragen. Bereits Kleinigkeiten können die juristische Sachlage entscheidend verändern.