Steckdose gesprungen

  • Hallo,


    Um es kurz zu halten: drei Steckdoseneinsätze (auch Abdeckung oder Zentralplatte), zwei durch abnutzung, der andere durch ein Kurzschluß, haften nicht mehr an der Steckdose. Also ein stück Plastik fellt raus, alles andere ist ok.


    Diese Dosen sind in ganzem Raum eine ganz bestimmte farbe, die ich wahrscheinlich nie wieder so finden werde. Ggbfs, könnte hier etwas Kleber helfen. Vielleicht. Oder auch nicht.


    Das ganze ist eine Bagatellsache, wäre es nicht dass mindestens 8 Steckdosen ausgetauscht werden müssen, wenn die Farben gleich bleiben sollen. Ich weiß nicht in wie fern ein Kurzschluß mein Schuld ist oder müsse man vielleicht auch mit so etwas ab und zu rechnen ? 8 Steckdosen, könnten 100-200 euro kosten, plus Elektriker.


    Ich würde gerne die Dosen selber ausbauen, wäre ich bei mir Zuhause. Aber ich bin Mieter...


    Ist der Kurzschluß irgendwie meine Schuld, könnten somit 200 Euro mir in Rechnung gestellt werden, oder ?

  • Probleme mit dem Vermieter?

    Schildern Sie Ihr Anliegen einem Anwalt für Mietrecht und erhalten kostenfrei eine unverbindliche Ersteinschätzung. Der Anwalt erläutert Ihnen dabei Gesetzeslage, Ihre Rechte & Pflichten sowie Ihre Chancen & Risiken.

    Jetzt einen Anwalt fragen »

  • Ist der Kurzschluß irgendwie meine Schuld, könnten somit 200 Euro mir in Rechnung gestellt werden, oder ?

    Das kann aus der Ferne nicht beurteilt werden, da die Gründe für einen Kurzschluss vielfältig sein können.


    Ich glaube nicht das alle 8 Steckdosen ausgetauscht werden müssen, falls geringe Farbabweichungen vorhanden sind.

    Die Richtigkeit oder Vollständigkeit meiner Aussagen sind nicht garantiert und stellen keine Rechtsberatung dar. Meine Aussagen können inkorrekt sein. Man sollte sich darauf nicht blind verlassen und im Zweifel immer einen Anwalt befragen. Bereits Kleinigkeiten können die juristische Sachlage entscheidend verändern.

  • Das kann aus der Ferne nicht beurteilt werden, da die Gründe für einen Kurzschluss vielfältig sein können.

    Na dann braucht man vielleicht auch ein Begutachter oder sonst jemand der das beureilen kann. Für weitere 200 €... :whistling:


    Es gab eine Zwischenstockdose. Die funktionert immer noch. Auch die Lampe funktioniert noch. Nur die Steckdose ist kaputt ? Wie ist das meine Schuld, wenn das ganze über andere Steckdosen genau so wie früher angeschlossen, immer noch problemloss funktioniert ?


    Frage: hab ich eine Chance überhaupt der Vermieter zu überzeugen, dass ich dass erledige, oder muss da aus Gründe wie Brandschutz, ein Fachmann unbedingt rann ?


    Eigentlich, hätte ich durch die Abnutzung ein Steckdose, ihm schon einmal das ganze in Rechnungstellen können. Nun hätte er mir den Gefallen erwiedern können. Dann wäre davon auch was an die Markt und hätte den einen Ersatz noch bestimmt irgendwo kaufen können. Aber dieser Farbe gibts zur Zeit nicht mehr.


    Ich glaube nicht das alle 8 Steckdosen ausgetauscht werden müssen, falls geringe Farbabweichungen vorhanden sind.

    Hab ich überhaupt ein Recht darauf, die neue Farben zu bestimmen ? Ich zahle ggbfs. dafür und ich schaue mir das während der Mietzeit auch dann an.

  • hab ich eine Chance überhaupt der Vermieter zu überzeugen, dass ich dass erledige

    Du kannst versuchen, den Vermieter zu überzeugen, wenn du das tun möchtest. Aber du kannst es nicht vom Vermieter verlangen. Instandsetzung ist die gesetzliche Aufgabe des Vermieters, und somit ist es auch sein Recht, das zu erledigen. Es ist immerhin sein Eigentum, und somit kann er auch bestimmen, auf welche Weise die Maßnahme erfolgt.

    Das bedeutet, wenn du von selber, also ohne Absprache mit dem Vermieter den Austausch durchführst, dann kann es passieren, dass du auf den Kosten sitzen bleibst und vom Vermieter kein Geld dafür zurück bekommst.

    Meine Antworten zeigen lediglich meine persönliche Meinung, wie ich eine Sache auf Basis der gegebenen Informationen einschätzen würde. Rechtssicherheit hingegen kann nur ein Anwalt geben.