Vermieter möchten Eigenbedarf anmelden

  • Ich habe das Kündigungsschreiben direkt nach meinem Post in den Briefkasten meiner Vermieter eingeworfen - also ca. 17:00

    Das wirst du im Zweifel nicht beweisen können.

    Die Richtigkeit oder Vollständigkeit meiner Aussagen sind nicht garantiert und stellen keine Rechtsberatung dar. Meine Aussagen können inkorrekt sein. Man sollte sich darauf nicht blind verlassen und im Zweifel immer einen Anwalt befragen. Bereits Kleinigkeiten können die juristische Sachlage entscheidend verändern.

  • Hallo zusammen,

    nach längerer Zeit wollte ich nochmal von mir hören lassen und vom stand der dinge berichten.


    Das Mietverhältnis endet zum Ende des Jahres - es hat also alles wie gewünscht funktioniert 😉

    Am Montag den 21.12. findet die Wohnungsübergabe statt. Das ist dann auch automatisch die Schlüsselübergabe, richtig? Ich bin schon ziemlich nervös, da ich genau weiß wie penibel meine Vermieter sind.... 🙄 in dem Rückläufer meines Kündigungsschreibens haben meine Vermieter folgendes geschrieben:


    "Hinweise:

    Zur Wohnungsübergabe ist die Wohnung in einem vertragsgemäßen Zustand zu übergeben. Des weiteren sind alle von Ihnen eingebrachten Einbauten zu entfernen und alle Dübellöcher in den Wänden und Decken zu schließen. Die Wohnung ist sauber - mit gereinigten Böden - zu übergeben.


    Bitte beachten Sie den Abnahmetermin so zu legen, dass eventuelle Mängelbeseitigungen noch während des Ablaufs Ihrer Mietfrist von Ihnen vorgenommen werden können. "


    Laut Mietvertrag habe ich die Wohnung, meines Wissens nach, im "renovierten Zustand" übernommen. Meiner Meinung nach besteht eigentlich keine Notwendigkeit die Wände zu streichen, da es alles relativ sauber aussieht. Lediglich die stellen an denen die Dübellöcher zugespachtelt wurden sind zu sehen (bei genauerer Betrachtung). Können meine Vermieter das als Anlass dazu nehmen mich die Wände neu streichen zu lassen?


    Ich streiche jetzt übrigens die Küche auch einmal komplett, da sich hinter der Spüle (die nun entfernt wurde) viel Dreck an der Wand abgelagert hat.

  • Lediglich die stellen an denen die Dübellöcher zugespachtelt wurden sind zu sehen (bei genauerer Betrachtung). Können meine Vermieter das als Anlass dazu nehmen mich die Wände neu streichen zu lassen?

    Eventuell ja. Mit den Dübellöchern entstehen regelmäßig Diskussionen. Denn genau genommen muss man diese (wenn es nicht übermäßig viele sind) nur dann verschließen, wenn auch die Wand gestrichen werden muss. Andernfalls ist ein Düblloch nämlich eine normale vertragsgemäße Nutzung, die der Vermieter hinnehmen muss.

    Da du jetzt aber schon die Löcher verschlossen hast, streiche die Wand lieber, denn du möchtest ja, dass die Übergabe reibungslos läuft.

    Ich bin schon ziemlich nervös, da ich genau weiß wie penibel meine Vermieter sind

    Es wird sicherlich ein Protokoll geschrieben. Unterschreibe das aber am Ende nicht, dazu ist man als Mieter nicht verpflichtet. Du könntest dich zu irgend was verpflichten, was du vielleicht nicht musst. Wenn der Vermieter irgend welche Forderungen hat, kann man anschließend prüfen, ob das berechtigt ist.

  • danke für den Rat, das werde ich berherzigen! Von meiner Rechtsschutzversicherung habe ich auch noch nie Gebrauch gemacht.


    Ich wollte an dieser stelle nochmal betonen, dass es beim Einzug auch kein Protokoll gegeben hat in dem irgendwelche Mängel aufgelistet waren (obwohl welche vorhanden sind, zB beschädigte Fensterbänke).


    Es ist zB auch Nie dokumentiert worden, dass ich den Teppichboden angeblich vom vormieter mit übernommen haben soll. Darauf wurde ich erst kürzlich von meinem Vermieter hingewiesen der darauf bestanden hat das ich diesen entferne.


    Die Wände mit den ganzen dübellöchern habe ich übrigens überstrichen - in einer Farbe die der restlichen Wandfarbe sehr ähnlich sieht.