Miete zu hoch?

  • Hallo,


    ich bin gerade auf der Suche nach Hilfe auf das Forum gestoßen. Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.

    Ich habe ein Schreiben von meiner Wohnungsbaugesellschaft bekomme, wo der Mietpreis pro Quadratmeter auf 6,45 Euro festgelegt ist. Ich zahle jedoch für 66,62 m2 599,45 Euro Grundmiete.


    Ist die Miete in dem Fall zu hoch oder darf der Vermieter max die 6.45 Euro verlangen?


    Vielen Dank für eure Hilfe

  • Hallo,


    das Gesetz zum Berliner Mietendeckel ist in zwei Stufen ausgestaltet. Die erste Stufe, die am 23.2.2020 in Kraft getreten ist, regelt, dass rückwirkend ab dem Stichtag 18.6.2019 keine Mieterhöhungen mehr wirksam sind, die Mieten also eingefroren werden.


    Die zweite Stufe, die dich betrifft, beginnt ab dem 23.11.2020. Ab dann müssen die bisherigen Mieten auf einen bestimmten Betrag reduziert werden, sofern sie 20% höher sind als dieser Betrag. Bei dir scheint dieser Betrag offenbar 6,45€ pro Qm zu sein. Ab dem Datum im Herbst musst man dann entsprechend weniger zahlen.

  • Ab dem Datum im Herbst musst man dann entsprechend weniger zahlen.

    Und am besten nicht vergessen das gespart Geld nicht auszugeben, sondern aufzuheben, für den nicht ganz unwahrscheinlichen Fall das die Gerichte was anderes entscheiden als der Berliner Senat.