Nebenkostenabrechnung - Vorauszahlungen von 3 Monaten fehlen

  • Hallo, zuerst möchte ich klar stellen, dass es sich hier um meine erste Wohnung/Nebenkostenabrechnung geht also entschuldigt bitte meine Unwissenheit :).

    In meiner Nebenkostenabrechnung habe ich meine Gesamtkosten (ca. 300 €) und Heizkosten von dem 1.7.19 bis zum 31.3.20 (ca. 900 €), insgesamt also. ca.1200 € angegeben. Nun wurden mir allerdings nur die Nebenkostenvorauszahlung vom 1.7.19 bis zum 31.12.19 angerechnet. Nach dieser Rechnung habe ich insgesamt ca. 800 € gezahlt und soll mun ca. 400 € zurückzahlen. Aber die Monate Januar bis März (genau die fehlenden 400€) an Nebenkostenvorauszahlung wurden mir nicht angerechnet obwohl ich sie ja geleistet habe. Ist das richtig so?

    Schon einmal danke für die Antworten :)

  • Vermutlich handelt es sich einfach um ein Versehen. Vielleicht möchtest du die Abrechnung anonymisiert einstellen? Evtl. sind dort noch mehr Fehler zu finden


    Mich wundert der Abrechnungszeitraum. Hast du nur in dieser Zeit in der Wohnung gewohnt?

  • 20200628_090522~2_compress39.jpg

    Ich bin am 1.7. dort eingezogen. Mich wundert es eben, dass der Abrechnungszeitraum der 1.7 bis 31.12 (inklusive die Nebenkosten die ich schon gezahlt habe) ist und NUR die Heizkosten bis zum 31.3 abgerechnet werden. Da ist es ja unmöglich, dass ich nichts zahlen muss. Allen anderen Mietern gehts genauso, die müssen teweilweise 700 und sogar 1200 nachzahlen. Anscheinend sind die Beträge immer sehr hoch. Der Rest der Abrechnung ergibt meines Erachtens Sinn.

  • Diese Abrechnung ist formal nicht korrekt und nachvollziehbar. Beispielsweise fehlen bei allen Positionen die Gesamtkosten, sodass du gar nichts prüfen kannst.


    Grundsätzlich können der Abrechnungszeitraum von Heizkosten und anderen Betriebskosten abweichen, allerdings muss der Vermieter dann die Vorauszahlungen auch entsprechend berücksichtigen.


    Ist das Haus ein Neubau, sodass alle Mieter am 01.07.2019 eingezogen sind?

    Hast du die Heizkostenabrechnung bekommen?


    Ich kann dir bei dieser Abrechnung nur raten, dich beispielsweise an den Mieterverein zu wenden und die Abrechnung prüfen bzw berichtigen zu lassen. Da ist sehr viel nicht korrekt.

  • Vielen, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich hatte schon Panik, da der Betrag für mich (als Azubi) fast unerschwinglich ist.

    Nein, es handelt sich nicht um einen Neubau. Manche Mieter leben hier schon über 10 Jahre. Eine Heizkostenabrechnung habe ich nicht bekommen. Ich werde mich definitiv an den Mieterverein wenden, nochmals vielen Dank :).

  • Ich sehe gerade, dass ich die Heizkostenrechnung doch erhalten habe. Hier wundert es mich gerade ein wenig, dass der Abrechnungszeitraum als 1.4.19 bis 31.3.20 angegeben ist, obwohl mein Mietvertrag doch erst am 1.7.19 beginnt....der Nutzungszeitraum ist auch als 1.7.19 bis 31.3.20 angegeben.

  • Die Heizkostenabrechnung sieht auf den ersten Blick korrekt aus, wobei natürlich Zählerstände auf die Entfernung nicht geprüft werden können.


    Es wird korrekt in Abrechnungszeitraum und Nutzungszeitraum unterschieden. Genau das müsste auch bei der übrigen Abrechnung der Fall sein. Dies ist jedoch nur zu vermuten und ist nicht direkt nachvollziehbar dargestellt.


    Die Vorauszahlung auf die Heizkosten muss auf jeden Fall berücksichtigt werden. Dass das für den Vermieter einigermaßen umständlich ist wegen der verschiedenen Abrechnungszeiträume muss er sich selbst anrechnen lassen.

  • Das heiß die 902 € an Gesamtheizkosten beziehen sich jetzt nur auf den Zeitraum vom 1.7.19 bis 31.3.20. oder den Zeitraum vom 1.4.19 bis 31.3.20?


    Dateianhang mit unzureichender Schwärzung, gelöscht

  • Es wurde immer ein Zeitfaktor hineingerecht und der Nutzungszeitraum ist korrekt angegeben. Wie dieser Zeitfaktor genau bestimmt würde und ob der korrekt ist, können wir nicht sehen, da Seiten 2 und 3 fehlen, wo dieser erklärt sein könnte.