Wohngemeinschaft - Untermieter gewährt dritter Person Dauernutzung der Mietsache

  • Hallo liebe Mietrecht-Gemeinde,




    Ich bin Hauptmieter in einer Mietwohnung, habe ein Zimmer als befristeten Mietvertrag an einen Untermieter vermietet (wortwörtlich steht im UMV sowas wie: "Die Räumlichkeiten werden an [Person soundso] vermietet", war so ein Standard-Vordruck aus dem Netz)


    Es wurde mündlich ausgemacht dass es eine Zweier WG ist und bleibt, und sie fragte noch, ob sie regelmäßig Besuch bekommen könnte, womit ich einverstanden war. Nun stellt sich aber heraus, dass dieser Besuch eine Dauerunterbringung des Partners bedeutet, was sie jedoch verneint "Nein das ist nur sporadisch". Dennoch schläft die dritte Person durchgängig bei uns, ist im Zimmer wenn der Untermieter weg ist (und guckt TV etc.), und reagiert immer ganz erschrocken wenn ich die Person "erwische", wenn ich mal frei habe. Ausserdem wird auch geduscht, Abwasch produziert, Wäsche gewaschen usw., was sich aus den natürlichen Bedürfnissen ja ergibt. Übrigens wurde ausgemacht, dass ich putze, aber eben nur für 2 Personen (wär ja dann nur mal ab und zu durchwischen etc. womit ich kein Problem habe).


    Da ich den Stromverbrauch natürlich im Auge behalte, ist mir aufgefallen, dass der extrem günstige Preis, den ich dem Untermieter berechne, nun nicht mehr ausreicht, um einen Gewinn zu erzielen, der die Untervermietung rechtfertigt, seit die dritte Person da ist. Darauf angesprochen (bin immer extrem diplomatisch um keine Spannungen zu riskieren, ist ja ne WG) verneint sie dass die dritte Person dauerhaft hier lebt, nach dem Gespräch ist diese Person dann mal ein, zwei Tage weg, dann wieder da. Ich will nicht vorschnell auf die Hinterbeine gehen, um keine Bewegungsfreiheit zu verlieren und wie gesagt möchte ich auch kein "Geschirr zerbrechen" wenns geht.


    Dennoch komme ich mir etwas verschaukelt vor, und möchte die Situation entweder so regeln, dass:


    A. Der befristete Mietvertrag vorzeitig beendet wird (in dem Fall würde ich ihr auch helfen eine Wohnung zu finden, hauptsächlich um einen sauberen Schnitt zu machen)


    B. Der Preis angepasst wird


    C. Die dritte Person verschwindet (was eher unwahrscheinlich ist, wegen der Unehrlichkeit in der Vergangenheit)



    Gibt es da irgendeine RECHTLICHE Möglichkeit (hier ist keine verbindende Rechtsberatung, schon klar bin ja nicht blöd), oder irgendeinen KNIFF den man anwenden kann?


    Gespräch an einem Tisch habe ich ja schon probiert, verläuft dann im Kreis ("Ja der wohnt ja nicht hier"). Ich habe auch das Gefühl, die dritte Person hat keine Bleibe (was natürlich nicht mein Problem ist), und dass der Untermieter von Anfang an die Absicht hatte, den Partner "reinzuschmuggeln".



    Ich weiss, viele Beiträge werden mir sagen: SELBER SCHULD, aber bitte scheltet mich nicht allzu streng, ich ergebe mich demütigst eurer Expertise, habe alle Rechtschreibfehler ausgemerzt (hoffe ich jedenfalls), und habe versucht den Beitrag leserlich und ohne Smileys zu verfassen.


    Falls Fragen zum MV oder der Mietsache oder sonst. besteht, bitte einfach fragen.

    Danke schonmal für eure Aufmerksamkeit

  • Hier hilft nur. einen endgültigen Strich zu ziehen. Auch wenn ansonsten eine Kündigung nur schwer durchzusetzen wäre, gibt es in deinem Fall den 573c Abs.1 BGB und zwar ist das die erleichterte Kündigung ohne Grund. Was zu beachten ist, ist auf dieser Website nachzulesen.


    Kündige schriftlich mit dem Hinweis auf oben genannten § und lege das Ende des Mietvertrages mit 3 + 3 Monaten fest.

  • Hallo Domau133,


    der Hinweis auf §573c BGB ist gut und richtig, aber wird dir wahrscheinlich nicht so sehr helfen, weil du willst die Situation ja schnell bereinigen und nicht erst in 6 Monaten.


    Das Gesetz erlaubt dir sogar eine fristlose Kündigung. Das ist in §543 Abs. 2 Nr. 2 ausdrücklich vorgesehen. Wichtig dabei nur, dass man dem Mieter vorher eine Abmahnung gegeben hat, sodass dieser die Möglichkeit hat, sein Fehlverhalten zu ändern.


    Die Aussage, dass die Person nur zu Besuch da ist, kann ja objektiv nicht stimmen, da die Person keine andere Wohnung hat.

  • Hallo, Vielen Dank für die Antworten.


    Köbes: Tatsächlich geht der Mietvertrag nur noch 6 Monate, somit wäre das zeitlich etwas lang. Allerdings ist das Zimmer möbliert vermietet worden, und ich wohne mit in der Wohnung, und somit wäre eine erleichterte Kündigung schon anwendbar denke ich.


    Fruggel: Super, das hört sich sehr treffend an (§543 Abs. 2 Nr. 2), in meinem UMV steht auch explizit "Die Räumlichkeiten werden zur alleinigen Nutzung der Person soundso übergeben".

    Ob die dritte Person wirklich keine Bleibe hat, weiss ich nicht sicher, ich wollte dies nur anmerken um den Punkt zu verdeutlichen, dass ich den Eindruck habe, der Untermieter hat schon bei Einzug die Absicht gehabt, die dritte Person dauerhaft dazuzuholen.



    Dankesehr für die Antworten, genau was ich gesucht habe.


    Viele liebe Grüsse und einen schönen Sommer noch.

  • Hallo zusammen, hier die Rückmeldung.


    Ich habe erst ganz ruhig klargemacht dass es eben nicht sporadische Besuche sind und dann meinen Standpunkt erklärt. Dann habe ich die zweite Lösung angeboten, also einen neuen Preis auszumachen. Darauf hat sie mir dann die erwartete Horrorstory erzählt, Person Nr. 3 hätte eine ganz schlimme Bleibe, hat aber wohl eine neue gefunden, womit sich das dann erübrigen würde, sie also die dritte Lösung vorgeschlagen hatte, die Übernachtungen zu unterlassen.

    Das hörte sich wieder ein bisschen nach abwiegeln an, was ich auch sagte, und dass ich ihr zu meiner Sicherheit eine Abmahnung aussprechen muss , dass aber für sie nicht schlimm wäre, da die Übernachtungen ja von jetzt an unterbleiben. Ich sagte noch sowas wie "Ich kann verstehen dass du ein hilfsbereiter Mensch bist, aber ich hab halt schon alles mögliche erlebt...".

    Alles freundlich geblieben, und ich bin den Stress erstmal los, und falls nicht, hab ich die Möglichkeit bei der Abmahnung anzuknüpfen.


    Danke nochmal für die Ratschläge, die waren sehr schnell und prägnant.

    Alles Gute und bis bald!