Kündigung durch ein Wohnungsunternehmen - Diskussion über mögliche Gründe

  • Hallo, ich wohne in einem Vier Parteienhaus welches einem Wohnungsunternehmen (Rechtsform GmbH) gehört.


    Da ich planen will ob ich hier langfristig weiter zur Miete wohnen möchte stelle ich mir folgende Frage:

    Wie kann mich der Vermieter also das Wohnungsunternehmen kündigen ?

    Annahmen:
    - Kein Verschulden von meiner Seite ( Störung Hausfrieden, Mietzahlungen etc)

    - Mietvertrag habe ich einen unbefristeten auf Basis Indexmiete.


    Hier die Infos zum Gebäude
    BJ 1900 Haus, GaßHeizung 2019 komplett erneuert worden. Ca 1990 Kernsaniert worden.


    Fragen:

    1.) Wie könnte so eine Firma mich kündigen ?

    1.1.) Eine "Eigenbedarfskündigung" wie beim typischen Privatvermieter geht ja nicht

    1.2) Eine Kündigung aus meiner Schuld schließen wir in dem Szenario aus


    1.3) Aber das hier gibt es:

    § 573 erlaubt dem Vermieter die Kündigung, wenn er „durch die Fortsetzung des Mietverhältnisses an einer angemessenen wirtschaftlichen Verwertung des Grundstücks gehindert und dadurch erhebliche Nachteile erleiden würde“. Diesen Kündigungsgrund können Vermieter in der Regel dann anführen, wenn das Wohnhaus grundlegend saniert, abgerissen oder verkauft werden soll.

    Könnte die Firma z.b. das Gebäude einfach an eine Privatperson verkaufen die mich dann wegen Eigenbedarf raus haut ?

    Oder hat so eine Firma es gar nicht so einfach ein Objekt zu verkaufen, anders als eine Privatperson ?

  • Die Kündigung aufgrund einer mangelnden wirtschaftlichen Verwertung hast Du ja schon genannt. Das wäre nur dann möglich, wenn das Objekt unwirtschaftlich ist und der Vermieter auch nachweisen kann, entsprechende Maßnahmen zur Vermietung durchgeführt zu haben.


    Theoretisch bleibt nur die Möglichkeit des Verkaufs. Hier könnte dann Wohnungseigentum geründet werden und der entsprechende Eigentümer könnte eine Eigenbedarfskündigung geltend machen.


    Aber: Es gibt hier nach § 577a BGB eine Sperrfrist von 3 Jahren, in welcher Du nicht gekündigt werden kannst.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.