Untermieter ohne Vertrag - Wem gehört das Eigentum

  • Hallo,

    Mein Name steht in einem alten Mietvertrag mit einer alten Firma. Diese Firma ist seit 2017 geschlossen. Ich habe den Vertrag vergessen zu kündigen bei dem Bekannten,da due Firma erloschen ist. Mein Ex hat seine Sachen darin behalten, die schon vorher da standen und hat dann weiter die Miete gezahlt und das mit dem Bekannten verhackstückt. Nun soll mein Ex daraus.

    Was hat mein Ex für Rechte? Als Untermieter der keinen Vertrag hat? Als Geist quasi. Hat er dann das Mietverhältnis offiziell weiter geführt und ist haftbar oder ich? Kann ich sonst die schlösser tauschen und sagen, es ist mir was hier steht? Noch ist Keine Kündigung vom Vermieter raus, kommt aber

  • Hallo Amarzia,


    deine Frage ist ein wenig komplizerter, weshalb eine Antwort nicht so allgemein möglich ist. Man muss aufgrund des Mietvertrags erst mal prüfen, wer genau nun dein Vermieter ist bzw. war. Und dann muss man schauen, wer der Rechtsnachfolger der Firma ist. Das ist nicht so trivial.


    Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber ich nehme aufgrund deiner Info an, dass dein Ex die Miete an den Vermieter gezahlt hat, nicht an dich. Das würde bedeuten, dass kein Untermietverhältnis vorliegen dürfte, sondern vielmehr hat dein Ex die Miete nur an deiner Stelle gezahlt.


    Es sieht also so aus, als ist das Mietverhältnis nicht auf deinen Ex über gegangen, sondern weil es ja nie eine Kündigung oder Vertragsänderung gab (zumindest hast du dergleichen nichts geschrieben), läuft das Mietverhältnis nach wie vor auf dich.


    Es kann sein, dass alles falsch ist, was ich bis jetzt geschrieben habe, das weiß man erst, wenn weitere Details geprüft sind. Aber wenn es stimmen sollte, dann kann dein Ex einfach ausziehen, und der Vertrag läuft dann aber mit dir weiter bis er gekündigt wird.


    Vielleicht hat darkshadow oder AJ1900 oder jemand anderes einen Tipp, wer theoretisch Rechtsnachfolger deines Vertrags für die erloschene Firma sein könnte. Damit kenne ich mich nicht so gut aus.

  • Es kommt auch auf die Rechtsform der Firma an. Bei Personengesellschaften gibt es noch persönlich haftende Menschen, bei Körperschaften sieht das dann anders aus. Also nur weil sich eine GbR aufgelöst hat, heißt es nicht, dass die damaligen Gesellschafter nicht mehr Vertragspartner aus dem Mietvertrag sind.

    verhackstückt.

    Was soll das bedeuten?

    Kann ich sonst die schlösser tauschen und sagen, es ist mir was hier steht?

    Die Frage kann man unabhängig von der Frage des Vermieters beantworten. Sobald dein Ex in der Wohnung gewohnt hat, kann man ihn nicht einfach rausschmeißen, da er ebenfalls Besitz an der Wohnung erlangt hat. Hier müsste man eine Räumung anstrengen, da der (eventuell mittlerweile rechtswidrige) Besitz rechtmäßig entstanden ist.


    Den Rest der Fragestellung kann man nicht beantworten, da zu viele Fragen offen.

    Die Richtigkeit oder Vollständigkeit meiner Aussagen sind nicht garantiert und stellen keine Rechtsberatung dar. Meine Aussagen können inkorrekt sein. Man sollte sich darauf nicht blind verlassen und im Zweifel immer einen Anwalt befragen. Bereits Kleinigkeiten können die juristische Sachlage entscheidend verändern.

  • Fruggel  darkshadow


    Ok, dann habe ich es bis dahin verstanden. Aber wäre es denn nicht auch nach § 550 bgb auch so, das mein Ex, den Mietvertrag einfach übernommen hat? Der Vermieter weiss ja seit 2017 das keine Firma mehr existiert.

    Kann ich denn dem Vermieter nicht einfach sagen, dass er mit ihm das regeln muss?

    h

  • Aber wäre es denn nicht auch nach § 550 bgb auch so

    Nein. Dieser Paragraph hilft hier nicht weiter. Dieser besagt lediglich das Schriftformerfordernis bei Zeitmietverträgen. Von einer Vertragsübernahme ist dort nicht die Rede.


    Das Mietrecht kennt eine Vertragsübernahme nur im Todesfall und bei Eheleuten gibt es Besonderheiten. Aber ansonsten muss ein Vertrag geändert werden, sofern der Vermieter damit einverstanden ist. Sollte dergleichen also nichts passiert sein, ist nach wie vor der Vertrag mit dir gültig. Offen ist nur, wer dein Vermieter ist. Das können wir hier wahrscheinlich nicht klären.

  • Fruggel ok.dann steh und fall ich mit dem Ding. Hätte ich nicht gedacht, da ich schon von ausgegangen bin, es gibt n Hintertürchen.


    Bzw. Der Vermieter hat Miete kassieren können, es nirgends verbucht. Nun bin ich diejenige, die es ausbaden muss, egal was drin bleibt mein Ex ist quasi ein Geist und dennoch darf ich nicht in die Halle.

  • Der Sachverhalt ist nach wie vor unklar, deine Informationen lückenhaft und ungenau. Leider kommen auch keine Antworten auf die Nachfragen, z.b. wurde oben gefragt, was du mit "verhackstückelt" meinst. Jetzt erwähnst du eine Halle, obwohl wir dachten, es ginge um eine Wohnung.


    Bitte habe Verständnis, dass wir nur dann gute Tipps geben können, wenn wir auch die Informationen verstehen können.

  • Verhackstückt heisst "Ex und Vermieter haben das miteinander besprochen, das er die Halle weiter führt"

    Das tut mir leid, es geht um eine Lagerhalle


    Mein ex war mein Angestellter



    Bitte die Beitrag Bearbeiten Funktion nutzen, wenn man innerhalb von 10 Min noch etwas zu einem Beitrag ergänzen möchte!

  • Ex und Vermieter haben das miteinander besprochen, das er die Halle weiter führt

    Das hört sich doch gleich ganz anders an. Jetzt käme es dann nur noch drauf an, ob du das im Streitfall beweisen könntest.


    Was ist denn jetzt eigentlich genau das aktuelle Problem? Fordert der Vermieter irgend etwas von dir? Oder verlangt dein Ex was?
    Ich meine, wenn du davon ausgehst, dass der Vertrag mit dem Ex weiter geführt wird, dann müsste es dich doch nicht kümmern, oder?

  • Das hört sich doch gleich ganz anders an. Jetzt käme es dann nur noch drauf an, ob du das im Streitfall beweisen könntest.


    Was ist denn jetzt eigentlich genau das aktuelle Problem? Fordert der Vermieter irgend etwas von dir? Oder verlangt dein Ex was?
    Ich meine, wenn du davon ausgehst, dass der Vertrag mit dem Ex weiter geführt wird, dann müsste es dich doch nicht kümmern, oder?

    Der Vermieter möchte kündigen, mein Ex möchte eine längere Kündigungszeit, dann kommen wieder Forderungen von beiden Seiten. Ich sitze in der Mitte 👀


    Kurzfassung

    2017 wurde die Firma geschlossen, seitdem war ich nicht mehr da. Mein ex verlobter, der mein Angestellter war hat alles weitere mündlich mit dem Vermieter besprochen und Miete gezahlt und der Vermieter schwarz eingenommen.

    Ich hab nicht offiziell gekündigt, so beharrt der Vermieter auf den Schriftlichen Vertrag und wendet sich an mich.

    Klar, er hat drei Jahre Miete eingenommen und möchte es nicht mit ihm beenden, das mündliche.

    Ich bin davin ausgegangen, das wenn die Firma nicht mehr existiert mein Ex verlobter das so übernehmen kann und der mündliche Vertrag gilt

  • mein Ex verlobter das so übernehmen kann und der mündliche Vertrag gilt

    Ja, mündliche Verträge sind auch gültig. Aber wenn du das jetzt nicht beweisen kannst, dann beibt das Problem wirklich an dir hängen, leider.


    Im Zweifel bleibt dir also nichts anderes übrig, als den (schriftlichen) Vertrag nun zu kündigen. Dann sollte sich das Problem gelöst haben. Dein Ex muss dann raus, oder er macht mit dem Vermieter einen neuen Vertrag. Aber das betrifft dich dann nicht mehr.

  • So langsam kann man sich aus verschiedenen Quellen des Sachverhalt zusammen puzzeln. In dem Fall jetzt aus Gültigkeit eines Mietvertrags - Jura de.


    Das Komplizierte dabei ist, dass man aufgrund der mündlichen Absprachen nicht eindeutig feststellen kann, ob nun eine Vertragänderung stattgefunden hat oder du ein Untermietverhältnis mit dem Ex hast. Das zu klären wäre aber des Rätsels Lösung, ohne der wird man auf kein Ergebnis kommen. Davon hängt alles Weitere ab.


    Ich denke, dass du zu einem Anwalt gehen solltest, um es prüfen zu lassen. Es lässt sich nicht allgemeingültig beantworten ohne Prüfung sämtlicher Einzelheiten inkl. deines Vertrags.


    Dass der Vermieter das Geld genommen hat ohne es zu versteuern, hilft für die Betrachtung des Mietverhältnisses nicht weiter, es ist davon unabhängig.