Frage zum Mietvertrag - Kaution und Schufa Auskunft

  • Hallo zusammen,


    ich habe am Mittwoch meinen Mietvertrag bekommen. Allerdings stehen ein paar Sätze in dem Mietvertrag die mir nicht so ganz richtig vorkommen.

    Auf Seite 2 stehen die Sätze die ich meine.


    Einmal das der Mietvertrag nichtig ist, wenn die Kaution nicht komplett gezahlt wird und zum anderen das während des Mietverhältnisses der Vermieter jederzeit eine Bank oder Schufaauskunft verlangen darf. Sowas hatte ich noch nie.


    Schaut euch ruhig den Mietvertrag an. Wichtige Sachen wie Namen und Kontonummer habe ich geschwärzt.


    Danke schon mal im Voraus.


    Viele Grüße

    MrPlow

    Dateien

  • Anzeige
  • 1. Laut Gesetz hat der Mieter die Möglichkeit und das Recht, die Kaution in 3 gleichen Teilen zu zahlen. Ich glaube nicht, dass der Vermieter über dem Recht steht und etwas anderes verlangen kann.

    2. Eine Bank und Schufaauskunft ist vor Abschluss des Mietvertrages üblich und erlaubt. Eine Auskunft während der Mietzeit aber nicht.

  • Hallo!


    Willkommen im Forum!


    ich habe am Mittwoch meinen Mietvertrag bekommen. Allerdings stehen ein paar Sätze in dem Mietvertrag die mir nicht so ganz richtig vorkommen.


    Diesen Mietvertrag auf keinen Fall unterschreiben. Er beinhaltet Passagen, die wirklich

    haarsträubend sind. Empfehlung von mir, suche dir eine andere Wohnung.


    Gruß



  • Hallo!


    Damit du in Zukunft besser erkennst, wie ein Mietvertrag aussehen sollte und

    was an dem dir vorgelegten Mietvertrag haarsträubend ist:


    Suchen Sie einen Mietvertragstext und wollen kein Formular der Vermieterseite

    verwenden, dann können Sie den DMB-Mietvertrag nutzen. Oder Sie vergleichen

    einfach Regelungen des DMB-Mietvertrages mit dem Vertrag, den Ihnen Ihr

    Vermieter präsentiert.


    Auch die Hausordnung kannst du dir hier ansehen:


    Wer sich über Hausordnungen ärgert, in denen heute noch verboten wird,

    „Asche in Mülleimer zu schütten“, oder in denen ähnliche dubiose Regelungen

    enthalten sind, der sollte sich die DMB-Hausordnung als „Muster“ anschauen.



    Gruß



  • Hallo,


    ich teile die Meinung nicht, dass du den Mietvertrag nicht unterschreiben solltest. Jedenfalls nicht wegen dem Mietvertrag selbst. Wenn es noch andere Gründe gibt, warum dir die Wohnung nicht so ganz gefällt, ist es natürlich was anderes.


    In dem Vertrag befinden sich einige Dinge, die sich furchtbar schlimm anhören, aber bei genauer Betrachtung nur das wiedergeben, was eh im Gesetzestext so vorgesehen ist. Damit meine ich, diese Punkte gelten ohnehin auch dann, wenn sie nicht im Vertrag stehen.


    Und ein andere Teil der Vertragsklauseln berührt dich überhaupt nicht, weil sie unwirksam sind, also wie nicht existent betrachtet werden können, somit auch kein Nachteil für dich sind. Über den folgenden Link findest du eine Liste von Dingen, die nach dem Gesetz unabdingbar sind. Das bedeutet, dass sie nicht zum Nachteil des Mieters im Vertrag anders bestimmt werden dürfen, als es im Gesetz vorgesehen ist: Unabdingbare Rechte von Mietern


    In dem Objekt scheint es Gewerbeeinheiten zu geben, evtl eine Gaststätte, zumindest kann man das aufgrund des Vertrags annehmen. Diesbezüglich solltest du dir wirklich überlegen, ob dich das stört hinsichtlich einem möglichen Geräuschpegel. Denn es ist richtig, was im Vertrag steht, dass du dich dann deswegen nicht beschweren kannst oder die Miete mindern, denn du wusstest von Anfang an davon.

  • In dem Objekt scheint es Gewerbeeinheiten zu geben, evtl eine Gaststätte, zumindest kann man das aufgrund des Vertrags annehmen. Diesbezüglich solltest du dir wirklich überlegen, ob dich das stört hinsichtlich einem möglichen Geräuschpegel. Denn es ist richtig, was im Vertrag steht, dass du dich dann deswegen nicht beschweren kannst oder die Miete mindern, denn du wusstest von Anfang an davon.

    Hallo,


    in dem Haus gibt es keine Gaststätte. Es wohnen noch weitere 3 Parteien im Haus.


    Die Kopie des Mietvertrages habe ich schon zwischenzeitlich an den Mieterbund geschickt. Bin mal gespannt was da dann hinterher kommt und was die dazu sagen.


    Damit du in Zukunft besser erkennst, wie ein Mietvertrag aussehen sollte und

    was an dem dir vorgelegten Mietvertrag haarsträubend ist:


    Auch die Hausordnung kannst du dir hier ansehen:


    Hallo,


    ich danke Dir für die Infos.


    Gruß