Nebenkostennachzahlung wegen Besuch

  • Hallo Ihr.

    Mein ehemaliger Vermieter fordert eine Nebenkostennachzahlung in Höhe von über 600€,da angeblich mein Lebensgefährte ein halbes Jahr lang bei mir gewohnt hätte. Und die Nebenkosten würden sich dann automatisch um 50% erhöhen. Mein Partner hat jedoch nachweislich eine eigene Wohnung und war lediglich 3 bis 4 Nächte die Woche bei mir zu Besuch. Manchmal war er aber auch wochenlang gar nicht bei mir. Tagsüber arbeite ich i.d.R von 8 bis 20 Uhr und in der Zeit war er logischerweise nie bei mir. Er hat bei sich geduscht, bei sich gegessen usw. Dazu kommt, dass ich in der alten Wohnung keinen eigenen Zähler hatte, außer für Strom. Alles andere lief mit über den Zähler des Vermieters, der im gleichen Haus wohnte. Ich habe auch keine Betriebskostenabrechnung erhalten. Im Mietvertrag ist auch keine Personenzahl festgelegt. Also ist seine Forderung doch unwirksam, oder? Wie gehe ich am besten vor?

  • Wie gehe ich am besten vor?

    Ich würde eine solche Forderung ganz einfach negieren, denn dass sich die Nebenkosten automatisch um 50% erhöhen ist Wunschdenken des Vermieters. Bei einer Einliegerwohnung im Haus des Vermieters ist es nicht unüblich, dass die Betriebskosten als Pauschale bezahlt werden. Wenn dem Exvermieter das nicht gfiel, hätte er rechtzeitig die Voraussezungen für eine andere Abrechnungsmethode schaffen müssen. Jetzt im Nachhinein ist das nicht mehr möglich, da ist der Drops gelutscht.