Störender Grillrauch und Vermieter tut nichts

  • Hallo,


    ich bin seit Mai in einem Mehrparteienhaus eingezogen wo klar im Mietvertrag steht das das grillen nicht erlaubt ist.


    Der Herr unter mir grillt jedes Wochenende mit seinem Gasgrill und bekomme jedes mal den Rauch ab so das es unagenehm auf meinem Balkon ist.


    Ich habe ihn darauf angesprochen und das ohne Erfolg, er macht weiter.

    Die Vermieterin meinte nur das ja sonst das ganze Haus nicht grillen darf wenn er es nicht darf.



    Welche Maßnahmen kann ich den ergreifen das die Vermieterin einschreiten muss, bzw wie würdet ihr weiter vorgehen.

  • Die Vermieterin meinte nur das ja sonst das ganze Haus nicht grillen darf wenn er es nicht darf.

    Naja, wenn es eine solche Regelung in der Hausordnung gibt, dann ist das auch für alle Mietparteien bindend.


    Vielleicht gibt es eine Option, dass man einen Kompromiss findet, d.h. nur 1x pro Monat oder ähnliches?

    Gibt es einen Gemeinschaftsgarten?


    Ansonsten ist die Sache schwierig. Laut eines Gerichtsurteils des AG Bonn ist eine Mietminderung nicht möglich, da Grillen im gewissen Rahmen hinzunehmen ist. In diesem Urteil wurde der Umfang allerdings eingeschränkt, d.h. nur einmal im Monat und mit Ankündigung von 48h.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.

  • im Mietvertrag steht das das grillen nicht erlaubt ist.


    Die Vermieterin meinte nur das ja sonst das ganze Haus nicht grillen darf wenn er es nicht darf.

    Ist das Grillen nun im Mietvertrag untersagt oder nicht?

    Um Unklarheiten bzw. Missverständnisse vorzubeugen der Hinweis, meine Antworten und Aussagen stellen keinen Anspruch auf Korrektheit und Vollständigkeit dar und kann auch keine Rechtsberatung ersetzen.


    Eine Rechtsberatung kann nur von einer juristisch ausgebildeten Person (Anwalt) durchgeführt werden.