Wohnungsbesichtigung in der Corona Zeit

  • Hallo zusammen,

    wir haben unsere gemietete Wohnung fristgerecht zum 30.11.2020 gekündigt. Jetzt möchte unser Vermieter mit den neuen Interessanten die Wochnung besichtigen (an 2 Tagen). Im Mietvertrag steht, dass die Besichtigungen ca. 3 Stunden 1mal pro Woche durchgeführt werden sollen.


    Da wir noch immer in der Wohnung wohnen und ein Baby unter 1 Jahr haben, würden wir uns in Corona Zeiten gerne schützen und wollen nicht, dass zu viele unbekannte Leute die Wohnung betreten.

    Dürfen wir von Vermieter und Interessanten verlangen, dass nur diejenige rein kommen dürfen, die nicht krank sind und die in keinem Risikogebiet in den letzten 14 Tagen waren und keinen Kontakt mit infizierten Leuten hatten? Dürfen wir dann die Leute nach Name und Kontakdaten fragen, für den "Fall der Fälle"?

    Oder dürfen wir wenigstens verlangen, dass nur die Leute mit Mund-Nasen Abdeckung und ohne Krankheitssymptome reinkommen dürfen?

    Wie viele Besichtigungen müssen wir in diesen Zeiten dulden?

    Uns wäre es natürlich lieber, wenn der Vermieter mit Besichtigungen noch 3 Wochen warten würde, weil wir in 3 Wochen umziehen wollen und danach hätte der Vermieter noch 1,5 Monaten Zeit den Nachmieter zu suchen. Aber er will es unbedingt jetzt erledigen und nicht warten.

    Wie ist eure Meinung dazu?


    Vielen lieben Dank im Voraus.

  • Hallo,

    hast du schon mal deinen Vermieter geredet. Vielleicht kann man sich da einigen. Hygienevorschriften gelten, meine ich, auch für Wohnungsbesichtigungen.

    Manche führen auch online Besichtigungen durch. Ist eher eine vorübergehende Lösung, aber vielleicht funktioniert es für 3 Wochen.