Wohnung aufgrund Wasserschaden nicht mehr Bewohnbar

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich habe folgende Frage. Anfang des Jahres ist ein Wasserschaden in meiner Kellerwohnung entstanden. Diesen Habe ich nicht verursacht.


    Aufgrund des Vorfalls wurde mir von meinen Vermieter eine Wohnung im selben Mietshaus zur Verfügung gestellt.


    Seitdem wohne ich dort und mir wurde immer wieder gesagt vom Vermieter, dass die Kellerwohnung nicht mehr beziebar sein wird. Ich zahle die selbe Miete wie in der anderen Wohnung. Meine Frage ist: Kann er mich einfach rauswerfen?


    Seitdem Vorfall hat er mir mitgeteilt, dass ich ausziehen muss. Aus finanziellen Gründen kann ich aber leider keine andere Wohnung in diesem Ort beziehen, da die Preise sehr hoch sind und ich es mir schlicht nicht leisten kann. Ich habe ihm natürlich mitgeteilt, dass ich Suche aber kein Bezahlbaren Wohnraum finde und in diesem Ort wegen der Arbeit bleiben muss, da ich auch kein Auto besitze.


    Ich bedanke mich schon mal für die Antworten. Mfg

  • Wenn deine Wohnung unbewohnbar wurde und du ein Ausweichquartier bekommen hast, dann muss diese Wohnung eben zu deiner Erstwohnung werden. Wenn dein Vermieter anderer Ansicht ist, dann hole dir Hilfe bei einem Anealt für Mietrecht. Der wird dir zu deinem Recht verhelfen.