Trennung - Ex lässt Partner nicht aus Mietvertrag

  • Hallo Community,


    mir ist bewusst, dass mein Anliegen hier sicher schonmal aufgetaucht ist. Aber über die Suche etc. habe ich nichts vollständig passendes gefunden. Bitte um Nachsicht. Bitte einen Link, falls es schonmal so als Thema aufgekommen ist.


    Da eine Freundin von mir krampfhaft versucht alles selbst zu schaffen, jedoch damit überfordert ist, stelle ich die Frage mal hier.


    Folgende Situation:


    Sie hat sich vor 5 Wochen von ihrem Freund getrennt.


    Beide haben eine gemeinsame Wohnung und stehen beide als Hauptmieter im Mietvertrag. Sie bewohnen diese mit ihrem gemeinsamen Kind (2,5 Jahre).

    Er hat gesagt, dass er in der Wohnung bleiben möchte. Finanziell könnte es bei ihm aber auch eng werden.

    Der Vermieter hat schon gesagt, dass er von ihrem Ex ein Dokument braucht in dem er bestätigt, dass er die Miete alleine bezahlen wird.


    Sie hat einen Mietaufhebungsvertrag aufgesetzt indem sie u.a. auf die Kaution verzichtet und zum 01.12.2020. ausziehen möchte. Eine Wohnung hätte sie ggf. auch schon, hängt aber eben von der Aufhebung ab, ob das klappt oder nicht. Der Wohnungsmarkt für eine bezahlbare Wohnung ist begrenzt.


    Sie selbst hat nicht die finanziellen Mittel, für zwei Mieten aufzukommen. Weiterhin hat sie hier niemanden, wo sie und ihr Kind unterkommen können.


    Nun hat der Ex die Mietaufhebung/Entlassung verweigert.

    Er will die Trennung nicht akzeptieren, eine Regelung für die Kindesbetreuung hat er aber schon unterschrieben.


    Er sagt, dass sie sowieso noch eine 3-monatige Kündigungsfrist hat. Jedoch müssen dafür auch beide die Kündigung an den Vermieter schreiben. Was er sicher nicht machen wird.


    Was kann sie jetzt noch tun? Gerichtsverfahren kann sie sich auch nicht leisten.


    Hat dies schon jemand von Euch durchgemacht und könnte bitte ein paar Tipps

    geben?

    Er kann sie doch nicht zwingen, bei ihm zu bleiben.


    Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir/ihr da irgendwie weiterhelfen könntet.


    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße,

    Stefan

  • Was kann sie jetzt noch tun? Gerichtsverfahren kann sie sich auch nicht leisten.

    Prozesskostenhilfe beantragen, anders wird das leider nichts, wenn der Ex sich weigert. Einen Aufhebungsvertrag wird man nicht erzwingen können

    Die Richtigkeit oder Vollständigkeit meiner Aussagen sind nicht garantiert und stellen keine Rechtsberatung dar. Meine Aussagen können inkorrekt sein. Man sollte sich darauf nicht blind verlassen und im Zweifel immer einen Anwalt befragen. Bereits Kleinigkeiten können die juristische Sachlage entscheidend verändern.