Kommunikation und Erreichbarkeit des Mieters für den Vermieter

  • Hallo!


    Habe Ärger mit Vermieterin zwecks Kommunikation.

    Ich bin der Meinung, Handy/Mailbox und evtl schriftlicher Briefverkehr sollte ausreichend sein??

    Vermieterin mault rum, warum sie mich bei WhatsApp nicht erreichen würde oder sonst wo??

    Ich will es nicht, ganz einfach.


    Klingelt an der Haustür.

    Ich bin nicht zur Tür. Nicht gehört oder war im Bad. Eigentlich auch egal. Muss keine Rechenschaft abgeben.

    Sie....sie hätte geklingelt, ich hätte nicht geöffnet. Aber, der Fernseher wäre an gewesen, sie hätte durch das Fenster geschaut.


    muss ich mir alles gefallen lassen!


    Dankbar um Antwort.


    LG Kirsten

  • Anzeige
  • Das sehe ich grundsätzlich ähnlich. Dein Vermieter hat keinen Anspruch darauf, dich privat per Whatsapp oder ähnlichen kontaktieren zu können.


    Telefonisch und schriftlich reicht vollkommen aus, aber auch nicht wegen Kleinigkeiten.

    Das würde ich dem Vermieter auch so mitteilen und auch den Hinweis geben, dass Du Whatsapps künftig ignorierst.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.