Anzeige wegen unerlaubter Müllentsorgung

  • Hallo. Ich bin noch neu hier. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, wo unten Gewerbetreibende sind und oben drüber wohnen die Mieter.

    Für unser Haus habe wir eigene Papiermülltonnen. Fast alle Gewerbe haben auch ihre eigenen Papiermülltonnen. Nur zwei von den machen

    ständig Ärger, es handelt sich um eine Versicherung und ein Schildermacher. Ständig schmeissen sie ihren privaten Papiermüll, wie Kartons,

    Broschüren und Werbung in unsere Tonnen. Sie wurden bereits mehrfach persönlich gebeten, es zu unterlassen. Dieses führte sogar zum

    Streit und Mobbing. Wir haben eine neue Hausverwaltung und ich haben denen alles mitgeteilt, sogar ne eigene Tonne verlangt für mich, weil ich die

    Nase voll habe. Es heisst nur, ne eigene Tonne gibt es nicht. Aber weder der Vermieter noch die Hausverwaltung kümmern sich um das Problem.

    Ein Schloss an die Tonne anbringen, ist nicht so einfach, da es einigen Mietern wohl egal ist, wer sein Müll darein schmeisst. Nur ich bin nicht

    länger bereit ständig fremden Müll an die Strasse zu bringen. Und das obwohl die Tonnen kostenlos abgeholt werden. !


    Könnte ich gegen die Gewerbetreibenden nach BGB § 1004 bzw. § 862 eine Strafanzeige stellen wegen unterlaubter Müllentsorgung bzw. Besitzstörung ?


    Der Vermieter bzw. die Hausverwaltung können nur Tonnen anfordern. Ich aber benutze sie. Darum weiss ich nicht ob ich trotzdem eine Anzeige

    stellen kann, da der Vermieter Eigentümer der Tonne wäre, da er sie bestellt, ich aber nutzer dessen bin.


    Danke im voraus

  • Versuch macht kluch. Ich würde zuerst mit der Stelle im Rathaus sprechen, die für die Tonnen und derer Leerung zuständig ist und denen stecken, das bei euch Gewerbetreibende die falschen Tonnen befüllen.

  • Das habe ich schon durch. Das Ordnungsamt verweist an die Stadtreinigung und diese wieder an den Vermieter.


    Gewerbeaufsicht fühlt sich nicht zuständig.

  • Jeder kann eine Anzeige erstatten, hier wird aber wohl kein Straftatbestand erfüllt sein, von daher wird das auch nichts bringen. Eventuell liegt eine Ordnungswidrigkeit vor und ein Verstoß dagegen muss nicht verfolgt werden. Es ist aber selten sanktioniert mit Bußgeldern, wenn der Müll in fremden Mülltonnen entsorgt wird. Wenn die Behörde also nichts macht, dann kann man dagegen nichts machen. Übrigens hat die Behörde mein größtes Verständnis dafür.


    Da würde nur eine Unterlassungsklage bleiben. Ob die Erfolg hat, würde ich aber auch Bezweifeln, soweit die Tonne nicht deiner exklusiven Nutzung überlassen worden ist und die Vermieter das dulden.


    Im Ergebnis, kannst du wohl nichts machen. Nur wenn du selbst die Tonne nicht mehr nutzen kannst, weil die ständig überfüllt und absolut voll ist, kann man über einen Mietmangel nachdenken.

    Die Richtigkeit oder Vollständigkeit meiner Aussagen sind nicht garantiert und stellen keine Rechtsberatung dar. Meine Aussagen können inkorrekt sein. Man sollte sich darauf nicht blind verlassen und im Zweifel immer einen Anwalt befragen. Bereits Kleinigkeiten können die juristische Sachlage entscheidend verändern.