Schreiben zu Fahrradstellplatz erhalten

  • Hallo,

    da irgendwer sich anscheinend vom bisherigen Fahrradstellplatz gestört gefühlt hat, wurden wir von der Vermieterin aufgefordert unsere Fahrräder in den Garten zu stellen.

    Ein paar Wochen danach haben wir folgendes Schreiben erhalten.


    Zitat

    Sie stellen zurzeit Ihr Fahrrad an dem Fahrradständer im Garten ab. Das ist eine vorübergehende Lösung.

    Daraus ensteht für die Mieter kein Recht auf Abstellen von Fahrrädern am Abstellplatz im Garten. Die Benutzung des Weges zum Fahrradständer erfolgt auf eigene Gefahr. Schnee wird nicht geräumt.

    Der Vermieter behält sich das Recht vor, das Abstellen am Fahrradstellplatz im Garten jederzeit ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

    Wir arbeiten an einer dauerhaften Lösung für das Abstellen von Fahrrädern.


    Vom Vermieter ist der Zettel nicht unterschrieben nur der Name abgedruckt.

    Wir, meine Frau und ich sollen nun den Zettel unterschreiben und an den Vermieter zurück schicken.

    Meine Frau hat in Unterschrieben und zurück geschickt es steht auch nur ihr Fahrrad am Stellplatz.


    Nun lag der Zettel wieder im Briefkasten und es wird verlangt dass ich den Zettel auch unterschreibe.

    Ich finde, dass der Zettel nicht unterschrieben werden muss, da selbst ein Aushang im Haus dafür gereicht hätte.

    Zum dem ist die Formulierung wie eine Anschuldigung, obwohl wir angewiesen wurden das Fahrrad dort abzustellen.


    Seht ihr dass man das unterschreiben muss?

  • Die wollen wahrscheinlich die Unterschrift, als Bestätigung, dies gelesen zu haben. Ich finde sowas immer schwierig (und könnte mich immer drüber aufregen)... Einerseits ist man nicht verpflichtet, solche Dinge zu unterschreiben, andererseits möchte man keinen Stress.


    Ich wohne seit 10 Jahren in einem sehr schwierigen 6-Parteien-Haus: Ich würde an Ihrer Stelle auf dem Zettel "zur Kenntnis genommen" und Ihre Unterschrift vermerken UND das Fahrrad Ihrer Frau generell woanders hinstellen - zur Not in den eigenen Kellerraum/Stellplatz oder was es da auch immer gibt. Wir haben hier auch keinen offiziellen Fahrradplatz - wir fahren unsere Räder immer Tiefgarage hoch/Tiefgarage runter, weil wir sie mit auf den Stellplatz quetschen. Keine optimale Lösung, aber mietvertragstechnisch haben wir keine weiteren Rechte...

  • Nun ja, ich hab den Wisch nun unterschrieben, da meiner Frau der Stress mit der Vermieterin zu doof wurde.

    Wir haben auch die anderen Parteien mit Fahrrad gefragt, von denen hat keiner nen Zettel dazu bekommen.

    Schon irgendwie seltsam.