Wer bezahlt die Schäden in der Wohngemeinschaft

  • Hey,

    wir leben zu 3. in einer WG und alle 3 sind Hauptmieter. Ich habe die WG mit 2 anderen Freunden gegründet. Diese sind nun schon lange ausgezogen und es sind 2 neue Mitbewohner eingezogen (ebenfalls beide Hauptmieter, also 3 Hauptmieter)

    Die Wohnung bestand nun 3 Jahre und die 2 Neuen sind im Anfang des 4. Jahr eingezogen.

    Angenommen alle ziehen aus und die WG wird genau am Ende des 4. Jahr aufgelöst und es wird aus der hinterlegten Kaution, der Gesamtschaden, der Wohnung, der gesamten Jahre bezahlt.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die 2 neuen Mitbewohner bereit sind, dies zu akzeptieren, weil sie nur 1 Jahr dort gelebt haben, obwohl der Schaden in den gesamten 4 Jahren dort entstanden ist.

    Wie geht man da vor?


    Um es nochmal zu verdeutlichen. Angenommen es ziehen nun die 2 Neuen nach dem 4. Jahr aus und es ziehen 2 weitere Neue ein usw..

    Der Gesamtschaden/Wohndauer der WG, vergrößert sich, aber die neuen Mitbewohner fühlen sich immer weniger anteilig verpflichtet, dafür aufzukommen, weil sie ja nicht für alle Schäden die über die Jahre aufgekommen sind, sich verantwortlich fühlen. (Ärger vorprogrammiert)




    Meine Überlegung wäre, von allen neuen Mietern immer eine Art, Abnutzungsgebühr zu erheben und sollte es zum Auszug kommen, können die letzten Mieter, ihren (für ihre Mietdauer) anteiligen Schaden bezahlen und ich zahle den Rest, von den gesammelten Abnutzungsgebühren.


    Mein Problem wäre nur.. Was ist wenn ich frühzeitig ausziehe und die WG bestehen bleibt? Ich hätte ein bisschen Befürchtung das Geld einem Mitbewohner zu geben und der macht damit sonst was.. Bzw. was mache ich mit dem Geld?

    Mit Abnutzungen/Schäden meine ich Parkettschäden und alles was so die Jahre sich auftümmelt. Ein Kollege musste mal 2000€ nachzahlen nach dem Auszug.


    Vielen dank für eure Antworten schon mal!!! :)