Mietwohnung Dachfenster undicht

  • Guten Abend,


    ich bin hier relativ neu und hoffe es gab noch keinen ähnlichen Fall den ich über die Suchfunktion hätte finden können.


    Wir wohnen nun seit einem Jahr in einer Mietwohnung und haben in den Herbstmonaten bemerkt, dass die Fenster undicht sind.


    Wenn es stark windet zieht es durch.

    Daraufhin haben wir den Mieter kontaktiert der wiederum jemanden vorbei schickte.

    Es wurden alle Dachfenster neu eingestellt und der Dichtschaum am Öffnungsmechanismus (Schwingfenster) erneuert.


    Leider mussten wir kurze Zeit später feststellen, dass diese Maßnahmen nichts brachten. Wir haben daraufhin den Vermieter erneut kontaktiert mit der Bitte die Dichtungen auszutauschen (Rahmen).


    Dieser war jedoch nicht erfreut darüber und hat das ganze der Hausverwaltung mitgeteilt.


    Auf der diesjährigen Eigentümerversammlung wurde unser Problem von unserem Vermieter vorgetragen aber niemand sah eine Notwendigkeit hier zu handeln.


    Im Dezember dann hatten wir zwei Tage Schnee und anschließend tropfte es durch den Kurbel Anschluss des Rolladenkastens.


    Ansonsten sind die Rahmen den Fenster beschlagen und jeden Morgen feucht bei mindestens 20c Raumtemperatur und eine Luftfeuchte +- 50%.


    Wir haben Mittlerweile vieles mit Tesa Dichtungsband notdürftig abgedichtet allerdings kann das keine dauerhafte Lösung sein.


    Wir werden auf jeden Fall jetzt unseren Rechtschutz einschalten und uns informieren.


    Frage.:

    Hatte von euch schon mal einen ähnlichen Fall?

    Wie würdet Ihr vorgehen?


    Wir haben etwas Angst, dass der Vermieter uns kündigt wenn wir über den Rechtschutz gehen.


    Alternativ suchen wir derzeit eine andere Wohnung allerdings ist der Wohnungsmarkt bei uns bescheiden.


    Gruß