Beschwerde über Lärm - Vermieter mahnt Geschädigten ab

  • Liebe Mitforisten,

    mein Fall ist etwas kompliziert.

    Wir wohnen seit Jahrzehnten in der gleichen Wohnung.

    Das Haus war schon immer hellhörig, da alle Mieter Rücksichtsvoll waren, war das kein Problem.

    Seit dem vor einigen Jahren nach und nach die Mieter und auch die Böden in den Wohnungen gewechselt haben, wir es immer schlimmer. Die neuen Nachbarn nehmen null Rücksicht.

    Letzte Woche ist mir der Kragen geplatzt. Nachdem alle 2-3 Tage lautstark gefeiert wurde bis in die Nacht (12x in einem Monat), konnte ich nicht mehr. Meine Nerven liegen blank. Und so habe ich mitten in der Nacht gegen die Wand geschlagen und im Ruhe geschrien.

    1 Woche später hatte ich eine Abmahnung im Kasten wegen Lärmbelästigung und Einschüchterung.

    Das nimmt mich wirklich mit.

    Ich habe die Hausverwaltung nicht informiert, weil ich "Revanchelärm"

    befürchtet habe. Und vor die Wand zu schlagen erschien mir immer noch besser als die Polizei zu rufen.

    Kann mir jemand einen Rat geben?

  • Führe ein qualifiziertzes Lärmprotokoll wann, wie lange und welche Art Lärm aus der Wohnung dringt. Versuche Zeugen zu gewinnen, die das bestätigen und rufe bei nächster Gelegenheit wirklich die Polizei, die eine Ruhestörung des Nachbarn bestätigt.