Woran kann man als Mieter erkennen, ob die Wohnungen im eigenen Wohnhaus aufgeteilt sind?

  • Hallo zusammen,


    gibt es eine Möglichkeit als Mieter (zweifelsfrei) zu erkennen, ob die Wohnungen im Haus bereits in der Vergangenheit aufgeteilt wurden? Vielleicht anhand der Nebenkostenabrechnung oder der Belegeinsicht?


    Und kann man das vielleicht sogar schon im Bewerbungsprozess erkennen / vor der Unterschrift eines Mietvertrags?


    Viele Grüße

    MieterMitFragen

  • Man kann einfach Fragen und sich das schriftlich bestätigen lassen.


    Andere Möglichkeiten das zu erkennen gibt es nicht, außer es wird Einsicht in das Grundbuch vorgenommen, wo das eingetragen wird.

    Die Richtigkeit oder Vollständigkeit meiner Aussagen sind nicht garantiert und stellen keine Rechtsberatung dar. Meine Aussagen können inkorrekt sein. Man sollte sich darauf nicht blind verlassen und im Zweifel immer einen Anwalt befragen. Bereits Kleinigkeiten können die juristische Sachlage entscheidend verändern.

  • Als Mieter hat man wohl nur in bestimmten Fällen (wenn z.B. die Eigenbedarfskündigung schon eingegangen ist) das Recht, das Grundbuch einzusehen. Und wenn man das darf, dann darf man laut Berliner Mieterverein nur "die Abteilung I (Eigentümernamen) " einsehen. Ginge daraus überhaupt zweifelsfrei hervor, ob aufgeteilt wurde? Wenn alle Einheiten im Besitz des gleichen Eigentümers sind?


    Wie sieht es mit dem Grundsteuerbescheid aus? Müsste der nicht pro Wohneinheit sein, wenn aufgeteilt wurde? Oder bei der Gebäudeversicherung?


    Mein Vermieter wird mir das nicht sagen, es sei denn er wäre verpflichtet dazu. Obwohl ich aus Erfahrung glaube, dass er es mir auch dann nicht sagen würde.