Die Hausverwaltung kennt die TAE-Nummer nicht

  • Hallo zusammen,

    wir sind gerade eingezogen in einer Wohnung und möchten nicht den Internet-Anbieter wechseln. Um die Dsl-Verbindung an die neue Adresse herzustellen, brauchen wir die TAE-Nummer der Steckdose in der Wohnung, die eine Bezeichnung von Telekom hat. Die Kontaktperson der Hausverwaltung verweigert sich, diese TAE-Nummer mitzuteilen. Er sagt, dass die Telefonanschlüsse durch die Telekom installiert wurden und ihm dazu keine Unterlagen (TAE- Nummern) vorliegen. Ich habe technischen Support von die Telekom kontaktiert, ein Mitarbeiter von Telekom hat mir gesagt, dass die Hausverwaltung selbst die Telekom kontaktieren sollte, um die TAE-Nummer herauszufinden, weil ich keinen Vertrag mit Telekom habe und die Hausverwaltung einige Unterlagen bezuglich der Installation von Steckdosen haben sollte. Ist die Hausverwaltung verpflichtet, mir die Information über die TAE-Nummer zur Verfügung zu stellen, oder habe ich das Recht, diese Nummer von der Telekom anzufordern?


    Ich danke euch im Voraus schonmal für eure Hilfe.


    Viele Grüße

  • Die Telekom klebt eigentlich die TAE-Nummer immer auf die TAE-Dose.

    Wenn keine Nummer vorhanden ist, braucht der Techniker zugriff zum Hausübergabepunkt (APL) der Telefonleitungen.

    Dann klingelt der normal von der Wohnung zum APL und am APL weiß der eigentlich wo er ankommt oder klingelt das auch durch.


    Wenn man die TAE-Nummer weiß, kann es nur sein, dass man zum Schaltungstermin nicht da sein muss.


    Ein einfacher Test wäre auch an die TAE-Dose eine Fritz-Box zu hängen und zu schauen ob die Synchronisiert, wenn das der Fall ist, geht die Leitung schon nach draußen, ist nur die Frage ob die beim richtigen Anbieter aufgelegt ist. Dann kann einfach von der TAE-Dose in der Wohnung zum Straßenverteiler durchgeklingelt werden.