Mietminderung wegen langer Vorlaufzeit Warmwasser

  • Hallo,


    folgendes Problem:


    Warmwasser kommt bei uns erst nach langer Ablaufzeit in der Wohnung an. Man muss mind. 5 bis 10 Liter ablassen, ehe das Wasser warm bzw. heiß wird.


    Es ist auch so, das wenn z.B. das Wasser heiß geworden wird, das ganze nach 2 Stunden von vorne beginnt, d.h. wieder 5 bis 10 ablassen ehe es heiß wird.



    Ein Techniker war bereits vor Ort, hat aber nichts gefunden. Das ist aber keine annehmbare Lösung als Mieter. In der Wohnung war der Techniker z.B, NICHT.

    Auch gibt zumindest einen weiteren Mieter der Probleme mit WW hat.


    Wir haben auch schon selbst versucht, der Ursache auf dem Grund zu gehen. So haben wir u.a. die Mischbatterie erneuert aber auch das Eckventil gegen ein neues getauscht. Das führte zu keinen Erfolg.


    Können wir in diesen Fall unsere Mietkosten (Kaltmiete) senken und wenn ja um wieviel?



    Danke + Gruß


    Andy

  • Da gibt es halbwegs genau Vorgaben durch Gerichtsurteile bei welcher Zeit und ab wieviel Liter Wasser und bei welcher Temperatur dann welcher niedriger einstelliger Prozentsatz Miete zu mindern wäre.

    Ich eurem Fall halte ich es für fraglich ob überhaupt eine Mitminderung in frage kommen würde, und wen ja, dann reden wir über einen minimalen Prozentsatz.

    Mein persönlicher Tipp wäre, nicht zuviel Energie auf dieses Problem zu verschwenden.