Zwei Kündigungs-Einschreiben - Eins zu spät angekommen

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage zur Kündigung meines Mietvertrags und hätte gerne eure Einschätzung.

    Klasse, dass es dieses Forum gibt :)

    • Auf meinem Mietvertrag werden ich und auch meine Mutter im Mieter-Feld gelistetet. Außerdem hat meine Mutter im Mietvertrag auch jedes Mal neben dem Unterschriftsfeld des Mieters mit unterschrieben. Dort steht immer meine Unterschrift und daneben ihre. Das war damals vom Vermieter so gewünscht. In der Wohnung wohne allerdings nur ich.
    • Meine Mutter fungiert eigentlich nur als Bürgin und es gibt außerdem auch eine von ihr unterschriebene Bürgschafts-Erklärung.


    • Zur Kündigung des Mietvertrages hatten wir beide separat ein Einschreiben an meinen Vermieter geschickt.
    • Das Einschreiben meiner Mutter ist innerhalb der Frist von 3 Werktagen zum Monatsanfang angekommen.
    • Mein Einschreiben leider einen Tag zu spät.


    Mein Vermieter war zwar rechtzeitig von der Kündigungsabsicht informiert - aber nur von meiner Mutter, und nicht von mir. Wie gesagt, meine Mutter ist im Mietvertrag als Mieterin mitgelistet und außerdem gibt es die Bürgschaftserklärung von ihr.

    In dem Brief meiner Mutter steht auch, dass mein Einschreiben separat unterwegs ist, aber das ist nunmal einen Tag zu spät angekommen.


    Wie schätzt ihr hier die Situation ein. Ist die Kündigung rechtzeitig erfolgt, oder nicht?

    Vielen Dank euch!

  • Anzeige
  • Hallo,


    wann ist dein Schreiben denn beim Vermieter eingegangen? War es tatsächlich einen Tag zu spät?
    Wenn ja, ist die Kündigung leider nicht rechtzeitig erfolgt. Hier muss das Schreiben sämtlicher Hauptmieter/Vertragspartner am 3. Werktag beim Vermieter vorliegen.

    Fehlt deine Unterschrift, bzw. dein Schreiben, verlängert sich das ganze um einen Monat.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.