Strom und Gas - Vollmacht

  • Guten Tag,


    kurz zum Hintergrund:

    Letztes Jahr sind meine Partnerin und ich notgedrungen in eine Wohnung gezogen.

    Dort war uns schnell klar dass wir aus diversen Gründen nicht lange bleiben können und haben wenige Wochen später etwas anderes gefunden.

    Da alles recht schnell ging hatten wir Strom und Gas versehentlich nicht angemeldet. Das haben wir dem Vermieter auch mitgeteilt.


    Nun scheint es so dass er von den Stadtwerken keinen genauen Betrag für Strom und Gas genannt bekommt - mit dem Verweis dass er nicht der Verbraucher war.

    Mir wiederum geben Sie keine Auskunft da ich nicht der Eigentümer der Wohnung bin.


    Sein Vorschlag ist, dass ich ihm eine Vollmacht gebe um bei den Stadtwerken eine Rechnung zu erhalten.

    Das ist in so fern schwierig, da er uns bereits schon mal angelogen hat.

    Ist das schon mal bei jemandem so passiert?

    Oder ist das übliche Praxis?

    Kennt jemand andere Lösungen hierfür?


    Grüße

    Lucas

  • Anzeige
  • So wie es die Stadtwerke sagen, stimmt es nicht. Man ist als Mieter nur allein dadurch Vertragspartner mit dem Strom/Gas Versorger geworden, indem man den Stom in der Wohnung benutzt. Dies wurde auch von BGH im Urteil vom 02.07.2014 - VIII ZR 316/13 bestätigt. Man müsste euch also eine Rechnung geben.


    Das Problem ist aber eher, dass sich der Verbrauch nur schätzen lässt, da es ja keine Zählerstände zum Einzug gibt. Daran würde ja auch eine Vollmacht nichts nützen, deren Sinn ich mir auch nicht erklären kann. Es wäre wesentlich einfacher, enn ihr euch mit dem Vermieter auf einen Betrag einigt, den ihr ihm für den Verbrauch zahlt. Dann ist das eher unbürokratisch erledigt.

  • Hallo,


    Danke für die Antwort.

    Also Vom Gasverbrauch habe ich zu Ein und Auszug.

    Der Stromzähler war leider nicht erreichbar.


    Wir haben ihm bereits Vorgeschlagen dass wir unseren Jetzigen verbrauch (selbe PLZ) auf die zwei Monate in seiner Wohnung anwenden würden.

    Er ging leider nicht darauf ein.


    Problem ist auch dass der Vormieter ebenfalls weder Strom noch Gas angemeldet hat.


    Grüße

  • Letztendlich ist es aber doch so, dass der Vermieter Geld möchte. Denn von den Stadtwerken wird er ja als Vertragspartner gesehen, und so bekommt auch der Vermieter die Rechnung. Will er Geld, muss er irgend wie klären, wie viel, und wenn es auch nur eine Schätzung ist. Insofern könnt ihr entspannt sein.


    Eine Vollmacht zu geben ist zwar kein Nachteil für euch, bringt aber auch nichts. Denn die Stadtwerke haben ja schon erklärt, euch keine Rechnung zu geben, als ihr euch selbst darum kümmern wolltet. eine Vollmacht wird daran nichts ändern.


    Ich kann nicht sagen, was ihr zu tun habt, aber ich würde, wenn ich in der Situation wäre, den Vermieter bitten mitzuteilen, wie viel Geld er für die Nutzung von Strom und Gas er ersetzt bekommen möchte. Kommt darauf keine Antwort, dann will er offenbr nichts, aber ich hätte meine Bereitschaft gezeigt, das zahlen zu wollen, was ich verbraucht habe.