Existierender Mangel während der Wohnungsübergabe bei Einzug - Wie handhaben

  • Hallo,


    ich werde in eine Altbauwohnung einziehen, die einen Schaden an der Eingangstür hat, der m. E. n. repariert werden muss. Was muss ich bei der Wohnungsübergabe und dem Übergabeprotokoll beachten. Ich habe letztens gelesen, man solle die Wohnung nur unter Vorbehalt nehmen. Aber was dann?


    Zusammengefasst: Ich möchte natürlich, dass die Tür repariert wird. Was muss ich bei der Wohnungsübergabe tun?

  • Anzeige
  • Ich habe letztens gelesen, man solle die Wohnung nur unter Vorbehalt nehmen.

    Eine Übernahme unter Vorbehalt funktioniert nicht. Entweder Du nimmst die Wohnung oder Du nimmst sie nicht.


    Der Vertrag ist bereits unterzeichnet? Wenn ja, würde ich vor der offiziellen Übergabe mit dem Vermieter sprechen. Stimmt dieser einer Reparatur zu, sollte das unbedingt im Übergabeprotokoll festgehalten werden.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.

  • Hallo Leipziger82 ,


    danke für den Hinweis. Ja, der Vertrag ist unterzeichnet. Ich würde gern wissen, was in das Übernahmeprotokoll muss, um zu belegen, dass die Reparatur durchgeführt werden soll. Ich möchte vermeiden, dass es dann heißt: "Ja, der Schaden existiert und wir wissen das, aber Sie haben das ja so hingenommen."

  • Ich würde gern wissen, was in das Übernahmeprotokoll muss, um zu belegen, dass die Reparatur durchgeführt werden soll.

    Na die Zusicherung des Vermieters das das getan wird.



    Ich möchte vermeiden, dass es dann heißt: "Ja, der Schaden existiert und wir wissen das, aber Sie haben das ja so hingenommen."

    Das ist aber mit der Unterschrift unter den Mietvertrag ja wahrscheinlich schon passiert, oder war das eine Versteckter Mangel den du bei der Besichtigung nicht feststellen konntest?

    Unabhängig davon wie du dich da nun mit dem Vermiete einigst, wäre es trotzdem sinnvoll den Mangel im Protokoll zu vermerken, damit die das späte nicht angelastet werden kann.

  • Ok,


    also ist das Kind schon halb in den Brunnen gefallen... Ärgerlich. Wobei es einen Email-Verkehr vor der Unterzeichnung gibt, in dem der Vermieter schreibt, dass der Schaden bei der Übergabe begutachtet und über eine Reparatur befunden wird. Aber ich schätze mal, das ist nicht viel wert, was?

  • Sicherlich nicht hilfreich, eher im Gegenteil. Es ist nachweisbar, dass du von dem Schaden wusstest und auch, dass die Reparatur keineswegs zugesichert ist. Trotzdem hast du den Mietvertrag unterschrieben.

  • Das ist aber mit der Unterschrift unter den Mietvertrag ja wahrscheinlich schon passiert, oder war das eine Versteckter Mangel den du bei der Besichtigung nicht feststellen konntest?

    Wobei ich hier nochmal darauf hinweise, dass es sich um die Eingangstür handelt. Wenn der Defekt die Funktionstüchtigkeit der Tür beeinträchtigt, kann sich hieraus ggfs. schon ein Anspruch auf eine Reparatur ergeben.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.

  • Alles halb so wild. Die Dame kam von sich aus auf mich zu und sagte mir, dass ein Unternehmen bereits beauftragt ist und mich zwecks einer Besichtigung des Schadens mit mir treffen wird um einen Kostenvoranschlag zu erstellen. Die würden sich weiterhin einen Riss an einer Zimmertür, der mir gar nicht aufgefallen war.


    Kann jetzt natürlich sein, dass das sich ewig hinzieht oder so, aber so, wie das Gespräch mit der bisherigen Mieterin ablief (Hab mit einem halben Ohr zugehört), sehe ich da kein Problem.