Sanierungsarbeiten nicht ganz fertig seit Jahren - Mietminderung möglich

  • Hallo,


    vor etwa 3 Jahren fand eine mittelgroße Sanierung statt (Fenster, Heizung, Bad, Balkon, Elektrik). Seit dem Einbau der neuen Fenster liegt Putz umlaufend und an angrenzenden Wänden (etwa 2x 70x70cm) offen. Außerdem wurde die Schwelle zur neuen Balkontür innenseitig nie fertiggestellt (nur ein einfaches Holzbrett mit 5cm Spalt auf beiden Seiten). Es muffelt immer noch nach Putz. Sanierung ist vielleicht zu 90-95% fertig sag ich als Laie. Das hatte ich damals auch angemahnt. Der Verwalter hat in der Zwischenzeit gewechselt und die zuständige Person für die Orga der Sanierung der Immobilienfirma ist in Rente gegangen. Ich war ab und zu länger im Ausland und bei Rückkehr hab ich nie daran gedacht. Jetzt habe ich mich der Sache wieder angenommen und angemahnt vor Monaten, passiert ist nichts (Handwerker sollten mich anrufen ect., hab wiederholt angemahnt und gesprochen mit denen) Kann ich die Miete selbst mindern ? Kann ich sogar rückwirkend mindern ? Die Kaltmiete hat sich durch die Sanierung fasst verdoppelt und haut jetzt nach Aufhebung des Berliner Mietedeckels voll rein. Wenn ich zahle, sollte die Wohnung aber auch 1A fertig saniert sein, denke ich mir.


    Grüße

    Biene

  • Anzeige
  • Ja nach Umfang des Mangel kann eine Mietminderung machbar sein, ggf. auch rückwirkend, wenn das in der Vergangenheit schon angemahnt wurde.


    Hier hilft dann aber nur der Gang zu einem Anwalt oder Mieterverein.

    Meine Antworten beruhen aus meiner persönlichen Erfahrung und stellen keine Rechtsberatung dar.